Arbeiten

kulturwerk des bbk berlin

Das kulturwerk des bbk berlin ist eine gemeinnützige Tochtergesellschaft des berufsverbandes bildender künstler*innen berlin und hat zum Ziel, gute Rahmenbedingungen für die künstlerische Produktion zu schaffen.

Die Angebote des kulturwerks stehen allen professionellen bildenden Künstler*innen in Berlin zur Verfügung, um unabhängig von Anpassungs- und Kommerzialisierungszwängen und ohne Einschränkungen der künstlerischen Freiheit arbeiten zu können.

News

    15.09.2020 | NEUSTART für Bildende Künstler*innen Förderprogramm der Künstlerverbände

    Im Rahmen des Bundesprogramms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien setzen der BBK-Bundesverband und der Deutsche Künstlerbund das Teilprogramm »NEUSTART für Bildende Künstlerinnen und Künstler« um. In diesem Förderprogramm der Künstlerverbände, das auf die berufliche Stärkung und Entwicklung vor allem im Bereich Digitalisierung abzielt, sind professionelle

    10.09.2020 | PM SenKult: Draussenstadt

    LUFT FÜR STADTKULTUR – DIE NEUE PLATTFORM DRAUSSENSTADT ERMÖGLICHT ZUKÜNFTIG MEHR BERLINER STADTKULTUR IM FREIEN | In seiner Sitzung vom 21. Juli 2020 hat der Senat beschlossen, für künstlerische Projekte im Stadtraum 7 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Ab sofort bündelt die neue Plattform DRAUSSENSTADT Draußen-Erlebnisse, Stadtkultur und urbane Praxis als Plattform für Berliner Stadtkultur

    23.07.2020 | Bund stockt Stipendien für Künstler*innen und Kulturschaffende um 43,5 Milliarden Euro auf

    Die Aufstockung des Stipendienfonds für Künstler*innen auf über 50 mio insgesamt wäre unter anderen Voraussetzungen positiv zu bewerten. Unsere Kritik besteht jedoch weiterhin in der Verfehlung einer strukturellen Unterstützung. "The Happy Few" auf der einen Seite und alle anderen bleiben in existenzieller Not. Das ist nichts, wofür sich die Kulturstaatsministerin feiern lassen sollte. Berechtigt

    15.05.2020 | Wiederöffnung der Bildhauerwerkstatt am 25.05.2020

    Die Werkstatt wird mit Einschränkungen am 25. Mai 2020 wieder öffnen. Die tägliche Arbeitszeit wird bis auf weiteres auf 4 Stunden begrenzt. Der Platz kann für max. einen Monat am Stück angemietet werden. Die Abstandsreglungen bedingen eine Reduzierung der vorhandenen Arbeitsplätze. Eine vorherige Anmeldung bei der/dem jeweiligen Werkstattleiter*in ist Pflicht!

    12.05.2020 | Medienwerkstatt Wiedereröffnung mit Einschränkung

    Medienwerkstatt Corona Wiedereröffnung

    Die Öffnungszeiten sind bis auf weiteres begrenzt: Di, Mi und Fr: 10 - 17 Uhr, im Greenscreen Studio auch nach Vereinbarung. Es gelten alle Corona-Regeln: Mund- und Nasenschutz (Maskenpflicht), Abstand Halten und Handhygiene. Maximal 4 Personen insgesamt in der Werkstatt.

    Erster digitaler Kunst am Bau Wettbewerb erfolgreich durchgeführt!

    PM | 07.04.2020 | Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen des Landes Berlin zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie und der Unmöglichkeit Sitzungen abzuhalten, entwickelte das Büro für Kunst im öffentlichen Raum einen ersten Leitfaden zur digitalen Durchführung von Wettbewerben für Kunst am Bau und Kunst im öffentlichen Raum.

    Wettbewerbsrekord 2019 für Kunst am Bau und Kunst im öffentlichen Raum

    PM | 17.01.2020 | 2019 hat das Büro mit großer Anstrengung und Freude seinen bisherigen Arbeitshöhepunkt erreicht und damit 47 Wettbewerbe für Kunst am Bau und Kunst im öffentlichen Raum begleitet. Das ist der absolute Rekord seit Existenz des Büros.

    Kalender

      „DRAUSSENSTADT – CALL FOR ACTION #1“ ONLINE-AUFTRAGSVERGABEVERFAHREN

      In der heute veröffentlichten Ausschreibung zum Sonderprogramm DRAUSSENSTADT durch die Kulturprojekte Berlin GmbH bleibt die Aussage über die Jurys offen. Ihre Zusammensetzung und fachliche Qualifikation ist nicht transparent. Der Zeitrahmen zur Vorbereitung und Bewerbung ist sehr kurzfristig und die für die eingereichten Projekte und Aktionen im öffentlichen Raum geforderten Genehmigungen sind im