News

28.07.2021 | Honorarstelle Haustechniker*in (m/w/d)

Zum nächst möglichen Zeitpunkt suchen wir eine*n Haustechniker*in für die Bildhauerwerkstatt im kulturwerk des bbk berlin GmbH. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 10 Stunden. Die Bezahlung erfolgt auf Honorarbasis. Mit Ihrem handwerklichen Allroundtalent, vorzugsweise erfahrene Techniker*in, stehen Sie unseren Werkstattleiter*innen tatkräftig zur Seite.

Öffnungszeiten der Medienwerkstatt ab August 2021

Medienwerkstatt Corona Wiedereröffnung

Ab 2. August 2021 öffnet die Medienwerkstatt wieder mit normalen Betriebszeiten. Der Zutritt ist, wie in allen anderen Innenräumen, nur für Geimpfte, Genesene und Getestete mit entsprechenden Nachweisen möglich. Auch die Anzahl der Arbeitsplätze muss aufgrund der weiter bestehenden Abstandsregeln reduziert bleiben. Termine sollten daher unbedingt angefragt werden. Wir bitten um Verständnis.

Öffnungszeiten der Bildhauerwerkstatt ab August 2021

Ab 2. August 2021 öffnet die Bildhauerwerkstatt wieder mit normalen Betriebszeiten. Der Zutritt ist, wie in allen anderen Innenräumen, nur für Geimpfte, Genesene und Getestete mit entsprechenden Nachweisen möglich. Auch die Anzahl der Arbeitsplätze muss aufgrund der weiter bestehenden Abstandsregeln reduziert bleiben. Termine sollten daher unbedingt angefragt werden. Wir bitten um Verständnis.

Öffnungszeiten der Druckwerkstatt ab August 2021

Druckwerkstatt im Kunstquatier Bethanien

Ab 2. August 2021 öffnet die Druckwerkstatt wieder mit normalen Betriebszeiten. Der Zutritt ist, wie in allen anderen Innenräumen, nur für Geimpfte, Genesene und Getestete mit entsprechenden Nachweisen möglich. Auch die Anzahl der Arbeitsplätze muss aufgrund der weiter bestehenden Abstandsregeln reduziert bleiben. Termine sollten daher unbedingt angefragt werden. Wir bitten um Verständnis.

20.07.21 | Ausstellung Wettbewerbsentwürfe Künstlerische Kommentierung Ernst-Thälmann-Denkmal

Thälmann Wettbewerbsausstellung

Im Ergebnis des Berlin-Brandenburg-weiten offenen zweiphasigen Wettbewerbs (2019) zur künstlerischen Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals in Berlin-Prenzlauer Berg werden nun alle Wettbewerbsentwürfe der ersten und zweiten Wettbewerbsphase vom 20. Juli bis 1. August 2021 ausgestellt.

05.07.21 | Kunstprojekte auf dem Alice Salomon-Platz

Performance Paulette Penje

Paulette Penje, Walking in an exaggerated manner around the perimeters of a square

In Berlin-Hellersdorf werden Im Rahmen der Initiative Draussenstadt (BESD-Programm) im Laufe der Monate Juli und August drei temporäre Projekte auf dem Alice-Salomon-Platz durchgeführt.

02.07.21 | Kunst im Stadtraum an der Karl-Marx-Allee

Sven Kalden, Lina Braake Bank

Sven Kalden, Lina Braake Bank

Das Projekt Kunst im Stadtraum an der Karl-Marx-Allee widmet sich anhand von vier künstlerischen Positionen den Fragen „Wem gehört die Stadt?“ und „Wie stellt sich Kunst im öffentlichen Raum heute dar?“, und präsentiert so aktuelle Tendenzen von Kunst im öffentlichen Raum und ihrer Vermittlung.

25.06.21 | Bürgerbeteiligung im Wettbewerb EDGE East Side

EDGE EAstside Competition

Bis zum 20. Juli 2021 können interessierte Bürgerinnen und Bürger ihre Meinung zu den Entwürfen der zweiten Wettbewerbsphase abgeben.

17.06.21 | Neue Kunst im Treptower Park

rosengarten mezak martina

Die Berliner Künstlerin Martina Mezak realisiert ihre Klanginstallation "Vom Winde verweht" im Rosengarten des Treptower Parkes.

17.06.21 | Kunstprojekte auf dem Prerower Platz Hohenschönhausen

Zukunftsmusikal

Auf dem Brunnenplatz am Prerower Platz in Hohenschönhausen in Berlin-Lichtenberg finden von Mai bis Oktober 2021 vier Kunstprojekte der Künstler*innen Michaela Nasoetion, Jasmina Llobet und Luis Pons, Albrecht Fersch und Susanne Bosch statt. Sie sollen die kulturelle Identität der Großsiedlung stärken und über künstlerische Interventionen die Verbundenheit der Bewohnerinnen und Bewohner mit ihrem

21.06.21 | Einweihung Kunstinstallation „Es waren Nachbarn, es sind Menschen“

Renate Herter

Die Berliner Künstlerin Renate Herter schuf für die Gedenkstätte "Köpenicker Blutwoche" die Raum-Klang-Installation „Es waren Nachbarn, es sind Menschen“. Ihr Kunstwerk ging aus einem 2019 durchgeführten nicht offenen Wettbewerb unter sechs Künstler*innen hervor.

01.06.2021 | WAHLPRÜFSTEINE des Atelierbeauftragten und des Atelierbüros

logo_kulturwerk_bbk berlin

Über den Atelierbeauftragten und das Atelierbüro Das Atelierbüro im Kulturwerk des bbk berlin ist die zentrale Anlaufstelle für alle in Berlin lebenden bildenden Künstler*innen auf der Suche nach einem Atelier – unabhängig von einer Verbandszugehörigkeit. Das Atelierbüro und der Atelierbeauftragte beraten bei der Ateliersuche und unterstützen bei der Erhaltung bestehender Ateliers.

27.05.2021 | 19-21 Uhr: Was kann Kunst im öffentlichen Raum?

EIM_KiöR_Banner

Diskussionsveranstaltung der Stadtlücken am 27. Mai 2021, 19 bis 21 Uhr | Gäste: Marc Gegenfurtner, Marcel Mendler, Dr. Elfride Müller, Rose Pfister und Sebastian Schneider | Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Einmal im Monat“ laden wir ein zum Gespräch über unterschiedliche Konzepte und die Bedeutung von Kunst im öffentlichen Raum.

27.05.2021 | Kulturwerk des bbk berlin sucht freie/r Mitarbeiter*in (m/w/d) für die Finanzbuchhaltung

Für die Finanzbuchhaltung sucht die Kulturwerk des bbk berlin GmbH ab sofort eine/n freie/n Mitarbeiter*in (m/w/d) im Umfang von 20 bis 25 Stunden, zunächst bis zum 31.01.2022. Eine befristete Einstellung für diesen Zeitraum ist möglich.

Ab 15.06.2021 | Re: Formen auf dem Steinplatz

Re: Form - Steinplatz Berlin - Stephanie Hanna

Re: Form auf dem Steinplatz

Eine zu Thun und Lassen Produktion: Eine akustische Forschungsreise in Bewegung, in die Un/Gewissheiten der Gegenwart und in die Un/Möglichkeiten einer human verträglichen Zukunft Konzipiert von Stephanie Hanna, bildende Künstlerin, Szenografin und somatische Bewegungspädagogin in Ausbildung, umgesetzt mit Jiska Morgenthal, Tänzerin, Choreographin und Agiler Coach, und begleitet von Berliner

10.06.21 15-17 Uhr | Online-Workshop der Technologiestiftung: „Digitale Ansätze für Juryverfahren“

kultur-b-digital

Können Juryverfahren durch digitale Tools einfacher und chancengleicher werden? Um das Bewerbungsmanagement lückenlos digital zu gestalten, hat der Berlin Art Prize e.V. ein online-basiertes Werkzeug für den anonymisierten Bewerbungs- und Auswahlprozess entwickelt. Über die Software werden komplexe Künstler:innen-Portfolios eingereicht, codiert und zur Abstimmung gegeben. Konzipiert als Open

18.03.2021 | Tag der Druckkunst 2021: Die größte Werkstatt der Welt

Druckwerkstatt im kulturwerk des bbk berlin

Blick in die Druckwerstatt im Kulturwerk des bbk berlin.

Tagesspiegel, 15.03.2021 von Birgit Rieger: Gesiebt, geätzt, geritzt: Die Druckkunst ist eine demokratische Technik. Im digitalen Zeitalter fasziniert sie aufs Neue – besonders auch in Berlin. Berlin ist die Stadt der digitalen Kunst und des Kupferstichs. Das eine schließt das andere nicht aus, ja die Arbeit mit den Daten und die Sehnsucht nach dem Handwerk verstärken sich sogar gegenseitig. Wo

19.02.2021 | rbb InfoRadio: Kulturräume: Wie ist die Lage auf dem Ateliermarkt? Von Barbara Wiegand

Ateliers für Künstler – vor allem bezahlbare – sind schon länger knapp. Haben Corona und die damit verbundenen Beschränkungen die Situation verschärft oder greifen die Hilfsmaßnahmen? Der Atelierbeauftragte, Martin Schwegmann, nimmt deutlich Stellung zur aktuellen Situation der Berliner Künstler*innen.
https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/kultur/202102/16/525…

15.02.2021 | Pressemitteilung des Atelierbüros: Zur Gründung Bündnis Kultur Räume Berlin

Am 15. Februar um 10 Uhr hat sich das neue Bündnis "Kultur Räume Berlin“ und ihre Akteur*innen der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Atelierbüro im Kulturwerk des bbk berlin feiert dieses Jahr sein 30 jähriges Jubiläum. Es entwickelt und vermittelt Ateliers und -wohnungen und berät Künstler*innen der Sparte Bildende Kunst in Atelierfragen. Das Atelierbüro wird im Rahmen des neuen Bündnisses auch

29.01.2021 | rbb24: Berliner Künstlerhaus "Greenhouse" steht vor einem Neuanfang von Sophia Wetzke

Atelierprogramm des Senats verändert die Atmosphäre im Haus: In einige der neu hergerichteten Räume ziehen in den vergangenen Monaten erstmals Kunstschaffende des Berliner Atelierprogramms. Auf mindestens einem Stockwerk des Hauses mietet der Senat Ateliers an und vermittelt sie an professionell arbeitende Künstlerinnen und Künstler weiter. Einen Teil der Mietkosten trägt das Programm, als