Esther Ernst

Zeichnung für drei Pausen, eingelegt

2020

Esther Ernst plant eine ortsspezifische Bodenintarsie aus Linoleum, die das Medium Zeichnung mit musikalischer Grafik verbindet und einen Raumakzent im Neubauflur vor den Toiletten der Fanny Hensel Musikschule in Berlin setzt. Dieser Flur ist ein Ort des Durchgangs, der von Bewegung geprägt ist. Esther Ernst greift mit ihrer Linoleumintarsie das Zeichensystem der musikalischen Notation der Halbe-, Viertel- und Ganzen Pause auf und ergänzt diese um Linien, die wiederum aus dem Notationssystem zeitgenössischer Musik und Choreografie stammen.