Jorn Ebner

Mobiles Aktionsfeld

2012

Temporäre Intervention im Öffentlichen Raum in Berlin Marzahn.

Das Mobile Aktiosfeld besteht aus einem mehrteiligen Objekt-Ensemble, das in zwei Trageobjekten untergebracht ist. Während 3 Tagen kamen die Objekte in verschiedenen Konfigurationen zum Einsatz.

Zunächst durchwanderte ich den Stadtbereich Marzahner Promenade mit den farbigen Objekten am Körper; durchspielte den Ort am zweiten Tag mit einer Art Krokett; und baute am dritten Tag schließlich einen Parcours für ferngesteuerte Fahrzeuge; vor allem Kindern (aber auch allen anderen) sollte die Möglichkeit geboten werden, an dem Kunstwerk teilzuhaben.

An allen drei Tagen kam es zu Unterhaltungen, Fragen, Belebtheiten grundweg fröhlicher ("Ist das ein schweres Spiel?"), manchmal etwas auch verstörter Natur ("Da steht ja gar nicht drauf, wofür das ist.").

(Foto: Andreas Poppmann)