KiöR Wettbewerbsergebnisse 

Wettbewerbsergebnisse 2023

Hans Höpfner „Verweile doch …!“

Hans Höpfner >>Verweile doch …!<<

msk7, Rüber machen

msk7 >>Rüber machen<<

Kandis Friesen, Diadéo trésor

Kandis Friesen >>Diadéo trésor<<

Christof Zwiener, Gertraudenhain

Christof Zwiener >>Gertraudenhain<<

Betty Böhm, UNFOLDING

Betty Böhm >>UNFOLDING<<

Anja Sonnenburg, Ackerröte

Anja Sonnenburg >>Ackerröte<<

Birgit Schuh, MENSAMMELSURIUM

Birgit Schuh >>MENSAMMELSURIUM<<

 Nix Nixe, Frank Kästner.

Frank Kästner >>Nix Nixe<<

Wilde Möhre, Eva Susanne Schmidhuber

Eva Susanne Schmidhuber >>Wilde Möhre<<

Claudia Scheffler und Anne Sevenich „fabula“

Claudia Scheffler und Anne Sevenich >>fabula<<

Alexander Habisreutinger, „out oft he box“

Alexander Habisreutinger >>out oft he box<<

Burghard Müller-Dannhausen, Bildwuchs

Burghard Müller-Dannhausen >>Bildwuchs<<

Lisa Premke „Trickeln“

Lisa Premke >>Trickeln<<

Volker Henze, Fenster in die Vergangenheit

Volker Henze >>‘Fenster in die Vergangenheit‘ – Schichtungen in die Gegenwart – Kunst als Kommentar<<

>>Schnörkel<< Christin Kaiser

Christin Kaiser >>Schnörkel<<

Stefka Ammon "wir sind hier"

Stefka Ammon >>wir sind hier<<

Jens Reinert, KOSMO

Jens Reinert >>KOSMO<<

Martin Binder, Hausbau. Eine Spurensuche

Martin Binder >>Hausbau. Eine Spurensuche<<

Jill Senft, In Bewegung

Jill Senft >>In Bewegung<<

Stef Heidhues, Wo die wilden Tiere wohnen

Stef Heidhues >>Wo die wilden Tiere wohnen<<

chelsea_levental_ewiger anklang

Chelsea Leventhal >>Ewiger Anklang<<

Künstlergruppe SEPIA „Mitwisser und Begleiter“

Künstlergruppe SEPIA >>Mitwisser und Begleiter<<

Ulrich Vogl, Maßstab

Ulrich Vogl >>Maßstab<<

Marina Schreiber, „Drachenskulptur“

Marina Schreiber >>Drachenskulptur<<

Fabian Orasch, „o. T.“

Fabian Orasch >>o. T.<<

Nol Hennissen, Entfaltung

Nol Hennissen >>Entfaltung<<

Matthias Lehmann „ENTFALTUNG“

Matthias Lehmann >>ENTFALTUNG<<

Julia Sossinka, Der Schwarm

Julia Sossinka >>Der Schwarm<<

Johannes Vogl, Silberstreif

Johannes Vogl >>Silberstreif<<

    Schulneubau Nostitzstraße (BSO) Bergmannkiez-Gemeinschaftsschule

    • Preisgerichtssitzungen: 30.06.2023 (1. Phase), 10.11.2023 (2. Phase)
    • Auslober: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
    • Wettbewerbsart: Offener zweiphasiger anonymer Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen (erste Phase): 45 Ideen
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen (zweite Phase): Holger Beisitzer, Roland Boden, Elio J. Carranza, Birte Endrejat, Ina Geißler, Werner Klotz, Ekaterina Kovalenko, Cooper Lovano, Inken Reinert, Claudia Scheffler und Anne Sevenich, Eva Susanne Schmidhuber, Diana Sprenger und Euan Williams.
    • Realisierungsbetrag: 230.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung zweite Wettbewerbsphase: 2.500 Euro
    • Verfahrenskosten: 81.741 Euro
    • Fachpreisrichter:innen: Veronike Hinsberg (Vorsitz), Guido Fassbender, Naomi Hennig, Lorena Juan, Viron Erol Vert
    • Sachpreisrichter:innen: Clara Herrmann (Bezirksbürgermeisterin), Olaf Busse (aim Architektur Management), Sebastian Pohle (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen), Thomas Mühlbach (Bergmannkiez-Gemeinschaftsschule, 2. Phase), Alexander Hübsch (Bergmannkiez-Gemeinschaftsschule, 1. Phase)
    • Ständig anwesender stellvertretender Fachpreisrichter: Lupe Godoy
    • Koordination/Vorprüfung: Susanne Bosch, Mitarbeit Martin Binder
    • Ausführungsempfehlungen zugunsten von: Eva Susanne Schmidhuber „Wilde Möhre“, Claudia Scheffler und Anne Sevenich „fabula“
    Eva Susanne Schmidhuber „Wilde Möhre“, und Claudia Scheffler und Anne Sevenich „fabula“

    links: Claudia Scheffler und Anne Sevenich >>fabula<<
    rechts: Eva Susanne Schmidhuber >>Wilde Möhre<<

    Schulbau 14. Integrierte Sekundarschule in der Wartiner Straße 1 in 13057 Lichtenberg

    • Preisgerichtssitzungen: 12.07.2023 (1. Phase), 29.11.2023 (2. Phase)
    • Auslober: Bezirk Lichtenberg von Berlin
    • Wettbewerbsart: EU-weit offener zweiphasiger anonymer Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen 1. Phase: 55 Ideen.
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen 2. Phase: Gerald Aigner, Olaf Bastigkeit, Frauke Boggasch, Helga Franz, Matthias Geitel, Erik Göngrich, Götz Lemberg, David Mannstein/Maria Vill, Birgit Schuh, Sebastian Wanke
    • Realisierungsbetrag: 158.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 1.500 Euro
    • Verfahrenskosten: 64.290 Euro
    • Fachpreisrichter:innen: Oscar Ardila Luna (Vorsitz), Birgit Cauer, Reiner Maria Matysik, Eva Schmidhuber
    • Sachpreisrichter:innen: Christoph Gläser (Bezirksamt, SE Facility Management), Ulrike Vogel (Numrich Albrecht Klumpp Architekten), Robert Reile (Schulleiter der 14. Integrierten Sekundarschule)
    • Ständig anwesende stellvertretende Fachpreisrichterin: Annett Glöckner
    • Koordination/Vorprüfung: Martin Binder
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Birgit Schuh „Mensammelsurium“
    Birgit Schuh, MENSAMMELSURIUM

    Birgit Schuh >>MENSAMMELSURIUM<<

    Umbau Alt-Marzahn 23, 12679 Berlin

    • Preisgerichtssitzung: 06.12.2023
    • Auslober: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
    • Wettbewerbsart: Nicht offener einphasiger anonymer Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen: Friedemann Grieshaber, Renee & Thomas Rapedius, Inken Reinert, Anja Sonnenburg.
    • Realisierungsbetrag: 30.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 1.500 Euro
    • Verfahrenskosten: 8.100 Euro
    • Fachpreisrichter:innen: Ingeborg Lockemann (Vorsitz), Sabine Herrmann, Andreas Sachsenmaier
    • Sachpreisrichter:innen: Iris Krömling (Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf), Stefan Bley (Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Weiterbildung, Kultur und Facility Management)
    • Vorprüfung: Doris Marten
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Anja Sonnenburg, Ackerröte
    Anja Sonnenburg, Ackerröte

    Anja Sonnenburg >>Ackerröte<<

    Neubau Sportfunktionsgebäude Lichtenhainer Straße 16, 12627 Berlin, Marzahn-Hellersdorf

    • Preisgerichtssitzung: 28.06.2023
    • Auslober: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
    • Wettbewerbsart: Nicht offener einphasiger anonymer Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen: Monika Jarecka, Henrik Schrat, Jill Senft
    • Realisierungsbetrag: 16.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 1.000 Euro
    • Verfahrenskosten: 6.000 Euro
    • Fachpreisrichter:innen: Johannes Mundinger (Vorsitz), Ellena Olsen, Jens Reinert
    • Sachpreisrichter:innen: Johanna Marxen (LSW Architekten), Frank Vettel (Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Service Einheit Facility Management)
    • Vorprüfung: Regina Weiss
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Jill Senft, „In Bewegung“
    Jill Senft, In Bewegung

    Jill Senft >>In Bewegung<<

    Neubau Grundschule mit Sporthalle Naumburger Ring, 12627 Berlin, Marzahn-Hellersdorf

    • Preisgerichtssitzung: 23.06.2023
    • Auslober: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
    • Wettbewerbsart: Nicht offener einphasiger anonymer Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer;innen: Dafni Barbageorgopoulou, Roland Boden, Tom Früchtl, Nol Hennissen, Stephanie Imbeau, Susanne Kessler, Jens Komossa, Marina Schreiber, Andrea van Reimersdahl, Susanne Rottenbacher, Wolf von Waldow, Julius Weiland.
    • Realisierungsbetrag: 200.000 Euro (zwei Realisierungen von je 100.000 Euro)
    • Aufwandsentschädigung: 2.500 Euro
    • Verfahrenskosten: 54.630 Euro
    • Fachpreisrichter:innen: Irene Pätzug, Susanne Specht, Oliver Störmer (Vorsitz), Tim Trantenroth
    • Sachpreisrichter:innen: Joachim Bädelt (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen), Andrea Juhnke (Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Service Einheit Facility Management), Olaf Busse (aim Architektur)
    • Ständig anwesende Stellvertreterin: Doris Marten
    • Koordination und Vorprüfung: Holger Beisitzer
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Nol Hennissen, „Entfaltung“, und Marina Schreiber, „Drachenskulptur“.
    Nol Hennissen, "Entfaltung" und Marina Schreiber, „Drachenskulptur“

    links: Nol Hennissen >>Entfaltung<<, rechts: Marina Schreiber >>Drachenskulptur<<

    KISR – Kunst im Stadtraum an der Leipziger Straße , Berlin - Mitte

    • Preisgerichtssitzung: 8.12.2023
    • Auslober: Bezirksamt Mitte von Berlin
    • Wettbewerbsart: Nicht offener einphasiger anonymer Kunstwettbewerb mit vorgeschaltetem berlin- und brandenburgweit offenen und nicht anonymen Bewerbungsverfahren
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen: Ana Alenso, Kandis Friesen, Ethan Hayes-Chute, Georg F. Klein, Candy Lenk, msk7, Christl Mudrak, Barbara Müller, Marion Orfila, Wouter Osterholt, Jens Pencho, Matheus Rocha-Pitta, Sonya Schönberger, Petra Spielhagen, Christof Zwiener
    • Realisierungsbetrag: 135.000 Euro (drei Realisierungen a 45.000 Euro)
    • Aufwandsentschädigung: 2.000 Euro
    • Fachpreisrichter*innen: Felix Schramm, Henrik Schrat (Vorsitz), Nasan Tur
    • Sachpreisrichter*innen: Almut Neumann, Bezirksstadträtin für den öffentlichen Raum, und Bernhard Zelwies, Anwohner der Leipziger Straße
    • Ständig anwesende Stellvertreterin: Jasmin Werner
    • Koordination und Vorprüfung: Michaela Nasoetion, Birgit Schlieps
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von:
    • Kandis Friesen, Diadéo trésor
    • msk7, Rüber machen
    • Christof Zwiener, Gertraudenhain

    Neubau einer Grundschule in der Adalbertstraße 53, 10179 Berlin-Mitte 

    •  Preisgerichtssitzung: 21.6.2023
    • Auslober: Bezirksamt Mitte von Berlin
    • Wettbewerbsart: nicht offener einphasiger anonymer Kunstwettbewerb mit vorgeschaltetem, Berlinweit offenen und nicht anonymen Bewerbungsverfahren
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen: Caroline Bayer, Ahu Dural, Cécile Dupaquier, Stef Heidhues, Henrik Mayer, Lucas Odahara, Mandla Reuter, Nina Schiuki, Benedikt Terwiel, Simone Zaugg
    • Realisierungsbetrag: 225.000,00 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 2.500,00 Euro
    • Fachpreisrichter:innen: Sarah Ama Duah, Katrin Glanz (Vorsitz), Antonia Hirsch, Candy Lenk, Christine Rusche (ständig anwesende stellvertretende Fachpreisrichterin)
    • Sachpreisrichter:innen: Benjamin Fritz, Bezirksstadtrat für Schule und Sport im Bezirk Mitte von Berlin, Joachim Bädelt, Leiter des Referats Bildung, Senatsverwaltung für
    • Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen, Olaf Busse, Architekt, aim Architektur Management, Busse & Partner
    • Koordination/Vorprüfung: Regina Jost
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Stef Heidhues, Wo die wilden Tiere wohnen
    Stef Heidhues, Wo die wilden Tiere wohnen

    Stef Heidhues >>Wo die wilden Tiere wohnen<<

    Kunst am Bau „Schulneubau am Koppelweg“ Neubau einer 3 zügigen modularen Grundschule mit Sporthalle, Koppelweg 38, Bezirk Neukölln

    • Preisgerichtssitzung:  1. Phase: 20.4.2023, 2. Phase: 21.9.2023
    • Auslober: Bezirksamt Neukölln von Berlin, Fachbereich Kultur
    • Wettbewerbsart: Offener zweiphasiger Berlinweiter Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen: 1. Phase: 68 Ideen, 2. Phase: Joachim Balank, Tina Born, Susanne Britz, Christin Kaiser, Alex Lebus, Neubau GBR, Natalia Irina Roman, Philippp Topolavac, Nicolai von Rosen
    • Realisierungsbetrag:  € 151.400,00
    • Entwurfshonorar 2. Phase: € 2.000
    • Verfahrenskosten: € 67.290,00
    • Fachpreisrichter:innen: Susanne Bayer, Knut Eckstein, Anne Gathmann, Katrin Glanz, Sven Kalden (Vorsitz), Silke Riechert
    • Sachpreisrichter:innen:
    • 1. Phase: Joachim Bädelt (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Bauen und Wohnen), Dorothee Bienert (Fachbereich Kultur), Daniel Hänelt (h4a Gessert + Randecker Generalplaner GmbH), Stefan Schalk (Bezirksschulbeirat), Matthias Erlen von Glück (Landschaftsarchitektur GmbH)
    • Ständig stellvertretende Preisrichter:in: Niklas Roy
    • 2. Phase: Karin Korte (Stadträtin für Bildung, Schule, Kultur und Sport), Daniel Hänelt (h4a Gessert + Randecker Generalplaner GmbH), Reiner Künstler (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Bauen und Wohnen), Burkhard Paetow, (Abt. Finanzen und Wirtschaft, Fachbereich Grün- und Freifläche), Matthias Erlen von Glück (Landschaftsarchitektur GmbH)
    • Koordination: Veronike Hinsberg; Vorprüfung: Stefka Amon
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von „Schnörkel“ von Christin Kaiser
    >>Schnörkel<< Christin Kaiser

    Christin Kaiser >>Schnörkel<<

    Neubau Temporärer Schulstandort Thulestraße 73a/Talstraße 26, 13189 Berlin

    • Preisgerichtssitzung: 30.11.2023
    • Auslober: Bezirksamt Pankow von Berlin
    • Wettbewerbsart: nichtoffener Kunstwettbewerb mit 10 eingeladenen Teilnehmer:innen
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen: Jeanno Gaussi, Hans Hoepfner, Karsten Konrad, Heike Ponwitz, Anna Franziska Schwarzbach, Tommy Støckel, Rolf Wicker, Pomona Zipser
    • Realisierungsbetrag: 70.000,00 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 1.800 Euro
    • Verfahrenskosten: 54.000 Euro
    • Fachpreisrichter:innen: Thorsten Goldberg (Künstler), Henry Stöcker (Künstler), Iris Musolf
    • (Künstlerin), Marie-Luise Bauerschmidt (Künstlerin)
    • Sachpreisrichter:innen: Dr. Cordelia Koch (Bürgermeisterin des Bezirks Pankow von Berlin und Bezirksstadträtin für Finanzen, Personal, Weiterbildung und Kultur, Wirtschaftsförderung), Jörn Pasternak (Bezirksstadtrat für Schule, Sport und Facility Management, Bezirksamt Pankow von Berlin), Volker Domroes (Fischer/Fromm und Partner Architekten)
    • Vorsitz des Preisgerichts: Thorsten Goldberg
    • Ständig anwesender, stellvertretender Fachpreisrichter: Matthias Heinz (Künstler)
    • Koordination und Vorprüfung: Dorothe Strube, Liesa Andres
    • Realisierungsempfehlung: Entwurf „Verweile doch …!“ von Hans Höpfner
    Hans Höpfner „Verweile doch …!“

    Hans Höpfner >>Verweile doch …!<<

    Neubau Temporärer Schulstandort Werneuchener Wiese

    Margarete-Sommer- Straße 14, 10407 Berlin

    • Preisgerichtssitzung: 18.10.2023
    • Auslober: Bezirksamt Pankow von Berlin
    • Wettbewerbsart: nichtoffener Kunstwettbewerb mit 9 eingeladenen Teilnehmer:innen
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen: Betty Böhm, Theo Boettger, Claudia Busching, Jane Garbert / Solveig Schmid, Nol Hennissen, Christian Gfeller / Anna Hellsgård, Heidi Sill, Claudia Wieser
    • Realisierungsbetrag: 130.000,00 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 2.000 Euro
    • Verfahrenskosten: 59.480 Euro
    • Fachpreisrichter:innen: Volker Henze (Künstler), Prof. Dr. Joseph Imorde
    • (Kunstwissenschaftler, Weißensee Kunsthochschule Berlin), Dörte Meyer (Künstlerin), Ricarda Mieth (Künstlerin)
    • Sachpreisrichter:innen: Dr. Cordelia Koch (Bürgermeisterin des Bezirks Pankow von Berlin und Bezirksstadträtin für Finanzen, Personal, Weiterbildung und Kultur, Wirtschaftsförderung), Reinhard Busch (Fugmann Janotta Partner), Ute Lindner (Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasium Berlin)
    • Vorsitz des Preisgerichts: Dörte Meyer
    • Ständig anwesender, stellvertretender Fachpreisrichter: Christian Henkel (Künstler)
    • Koordination und Vorprüfung: Regina Jost
    • Realisierungsempfehlung: Entwurf „UNFOLDING“ von Betty Böhm
    • 1. Preis (3.000 EUR): Betty Böhm „UNFOLDING“
    • 2. Preis (2.000 EUR): Christian Gfeller und Anna Hellsgård „Wie fühlst Du Dich heute?“
    • Anerkennung (1.000 EUR): Claudia Busching „Das Fenster“
    Betty Böhm, UNFOLDING

    Betty Böhm >>UNFOLDING<<

    Grundsanierung des Amtshauses Buchholz, Berliner Straße 24, 13127 Berlin

    • Sitzung der Auswahlkommission: 14.09.2023
    • Auslober: Bezirksamt Pankow von Berlin
    • Wettbewerbsart: Auswahlverfahren mit 6 eingeladenen Teilnehmer:innen
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen: Volker Henze, Nasser Hussein, Juliane Laitzsch, Gabriela Vasquez Pacheco, Witold Stypa, Frank Michael Zeidler
    • Realisierungsbetrag: 20.500,00 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 1.200 Euro
    • Verfahrenskosten: 11.133 Euro
    • Mitglieder der Auswahlkommission (Fach): Harriet Groß (Künstlerin), Klaus Killisch (Künstler), Prof. Mark Lammert (Künstler), Dr. Dorothea Schöne (Kunsthistorikerin, Kuratorin)
    • Mitglieder der Auswahlkommission (Sach): Volker Domroes (FFP Architekten Domroes Wolf GbR), Dominique Krössin (Bezirksamt Pankow von Berlin, Bezirksstadträtin für Soziales und Gesundheit), Dr. Susanne Willen (Landesdenkmalamt Berlin)
    • Vorsitz des Preisgerichts: Dr. Dorothea Schöne
    • Ständig anwesender, stellvertretender Fachpreisrichter: Ulrike Seyboth (Künstlerin)
    • Koordination und Vorprüfung: Anke Paula Böttcher (Bezirksamt Pankow von Berlin, Abt. Finanzen, Personal, Weiterbildung und Kultur, Wirtschaftsförderung, Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Kultur, Mitarbeiterin Galerie Pankow / Kunst im öffentlichen Raum)
    • Realisierungsempfehlung: Entwurf „‘Fenster in die Vergangenheit‘ – Schichtungen in die Gegenwart – Kunst als Kommentar“ von Volker Henze
    • 2. Rang: Entwurf „EIN NEUER ANFANG – IMMER WIEDER WANDINTARSIE MIT ACHATSCHEIBEN“ von Juliane Laitzsch
    Volker Henze, Fenster in die Vergangenheit

    Volker Henze >>‘Fenster in die Vergangenheit‘ – Schichtungen in die Gegenwart – Kunst als Kommentar<<

    Neubau der 49. Grundschule, Rennbahnstraße 46, 13086 Berlin-Pankow

    • Preisgerichtssitzung: 24.08.2023
    • Auslober: Bezirksamt Pankow von Berlin
    • Wettbewerbsart: nichtoffener Kunstwettbewerb mit 12 eingeladenen Teilnehmer:innen
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen: Stefka Ammon, Ka Bomhardt, Christian Bonnet und Annette Tucholke Bonnet, Birte Bosse, Veronica Brovall, Irina Gheorghe, Knut Henrik Henriksen, Angela Lubič, Andrea Pichl, Jo Schöpfer, Katinka Theis, Eva-Maria Wilde
    • Realisierungsbetrag:  230.000,00 Euro
    • Aufwandsentschädigung:  2.500 Euro
    • Verfahrenskosten:  97.161 Euro
    • Fachpreisrichter:innen:  Dr. Angelika Richter (Rektorin der weißensee kunsthochschule berlin), Sven Kalden (Künstler), Christoph Mertens (Künstler), Andreas Rost (Künstler)
    • Barbara Trautmann (Künstlerin)
    • Sachpreisrichter:innen:  Reiner Künstler (Referat Projektmanagement Bildung, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen), Dr. Cordelia Koch (Bürgermeisterin des Bezirks Pankow von Berlin und Bezirksstadträtin für Finanzen, Personal, Weiterbildung und Kultur, Wirtschaftsförderung), Kathrin Gustke (Schulleitung 49. Grundschule in Berlin-Pankow), Olaf Busse (aim Architektur Management Busse & Partner)
    • Vorsitz des Preisgerichts: Sven Kalden
    • Ständig anwesender, stellvertretender Fachpreisrichter: Iris Musolf (Künstlerin)
    • Koordination und Vorprüfung: Dorothea Strube
    • Realisierungsempfehlung: Entwurf „wir sind hier“ von Stefka Ammon
    • 1. Preis (6.000 EUR): Stefka Ammon („wir sind hier“)
    • 2. Preis (5.000 EUR): Angela Lubič („FÜNFTAGERENNEN“)
    • 3. Preis (4.000 EUR): Knut Henrik Henriksen („Citius, Altius, Fortius – Communiter“)
    • Neubau der 49. Grundschule, Rennbahnstraße 46, 13086 Berlin-Pankow
    • Nichtoffener Kunstwettbewerb mit 12 eingeladenen Teilnehmer:innen | Kunst am Bau
    • Teilnehmende Künstler:innen: Stefka Ammon, Ka Bomhardt, Christian Bonnet und Annette Tucholke Bonnet, Birte Bosse, Veronica Brovall, Irina Gheorghe, Knut Henrik Henriksen, Angela Lubič, Andrea Pichl, Jo Schöpfer, Katinka Theis, Eva-Maria Wilde
    • Zur Realisierung empfohlen: Entwurf „wir sind hier“ von Stefka Ammon
    Stefka Ammon "wir sind hier"

    Stefka Ammon >>wir sind hier<<

    Touristische Entwicklung der Ronnebypromenade (GRW-INFRA-Projekt 13/18)

    • Preisgerichtssitzung: 17.11.2023
    • Auslober: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin
    • Wettbewerbsart: Nicht offener einphasiger anonymer Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen: Florian Japp, Frank Kästner, Jennis Li Cheng Tien, Nina Schuiki, Roswitha von den Driesch (nicht eingereicht)
    • Realisierungsbetrag: 38.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 1.000 Euro
    • Verfahrenskosten: 9.400 Euro
    • Fachpreisrichter:innen: Andrea Böning (Vorsitz), David Mannstein, Katrin Schmidbauer
    • Sachpreisrichter:innen: Cerstin Richter-Kotowski (Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur und Sport), Anja Schier (hutterreimann Landschaftsarchitekten)
    • Ständig anwesender stellvertretender Fachpreisrichter: Christoph Mertens
    • Koordination/Vorprüfung: Tetyana Fischer (Bezirksamt FB Kultur, wissenschaftliche Volontärin)
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Frank Kästner, Nix Nixe

     

     Nix Nixe, Frank Kästner.

    Frank Kästner >>Nix Nixe<<

    Jugendfreizeiteinrichtung Düppel – Modernisierung, Umbau und Erweiterung Lissabonallee 8, 14129 Berlin

    • Preisgerichtssitzung: 20.04.2023
    • Auslober: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin
    • Wettbewerbsart: nicht offener einphasiger anonymer Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen:  Lacy Barry, Maria Munoz, Kenichiro Taniguchi, Johannes Vogl
    • Realisierungsbetrag:  26.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung:  1.000 Euro
    • Verfahrenskosten:  8.176 Euro
    • Fachpreisrichter:innen:  Henrik Schrat (Vorsitz), Marie Aly, Eva Schmidhuber, Sebastian Gräfe, Jay Gard (ständig anwesender stellvertretender Fachpreisrichter)
    • Sachpreisrichter:innen:  Cerstin Richter-Kotowski (Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport), Heike Herrmann (JFE Leitung), Ipek Abboud (D/Form Architekten)
    • Koordination/Vorprüfung: Robin Jennes (Bezirksamt FB Kultur, wissenschaftlicher Volontär)
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von:  Johannes Vogl, Silberstreif

     

    Johannes Vogl, Silberstreif

    Johannes Vogl >>Silberstreif<<

    Qualifizierung des zentralen Grünzugs Altglienicke/Kosmosviertel, 12524 Berlin

    • Preisgerichtssitzung: 24.05.2023
    • Auslober: Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin
    • Wettbewerbsart: nicht offener einphasiger anonymer Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen: Olf Kreisel, David Mannstein/Maria Vill, Jens Reinert, Susken Rosenthal, Sabine Straub.
    • Realisierungsbetrag: 40.070 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 1.500 Euro
    • Verfahrenskosten: 9.900 Euro
    • Fachpreisrichter:innen: Maria Linares (Vorsitz), Irene Pätzug, Rainer Düvell, Michaela Nasoetion, Oskar Lebeck (ständig anwesender stellvertretender Fachpreisrichter)
    • Sachpreisrichter:innen: Albrecht Pyritz (Bezirksamt Fachbereich Kultur Leitung), Almuth Walther (Bezirksamt FB Grün), Frau Heinrich (Quartiersmanagement Kosmosviertel)
    • Koordination/Vorprüfung: Jana Slawinski (Bezirksamt FB Kultur)
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Jens Reinert, KOSMO

     

    Jens Reinert, KOSMO

    Jens Reinert >>KOSMO<<

    Künstlerisches Erinnerungszeichen für den Komponisten Siegfried Translateur, am Standort des ehemaligen Sportpalastes Potsdamer Straße, Ecke Pallasstraße 

    • Preisgerichtssitzung: 06.02.2023
    • Auslober: Land Berlin, vertreten durch das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, Fachbereich Kunst, Kultur, Museen
    • Wettbewerbsdurchführung: Dr. Irene von Götz, Leiterin des Fachbereichs Kunst, Kultur, Museen und der Museen Tempelhof-Schöneberg
    • Wettbewerbsart: Nicht offener, anonymer Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen: Renate Herter, Klaas Hübner, Edith Kollath, Chelsea Leventhal, Lisa Premke
    • Realisierungsbetrag:  € 45.000
    • Entwurfshonorar: € 1.500
    • Verfahrenskosten: € 18.000
    • Fachpreisrichter:innen: Volker Andresen (Vorsitz), Kerstin Ergenzinger, Timo Kahlen, Zorka Wollny
    • Sachpreisrichter:innen: Christina Vodosek (Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, Baumanagement), Tobias Dollase (Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Weiterbildung und Kultur, Tempelhof-Schöneberg von Berlin), Barbara Esch Marowski (Leiterin der kommunalen Galerien Tempelhof-Schöneberg von Berlin, HAUS am KLEISTPARK)
    • Ständig stellvertretende Fachpreisrichter:in: Stephanie Hanna
    • Koordination und Vorprüfung: Katinka Theis
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von Renate Herter "Was bleibt" und als zweite nachrückende Arbeit Chelsea Leventhal "Ewiger Anklang", die nun zur Ausfürhung gekommen ist.
    chelsea_levental_ewiger anklang

    Chelsea Leventhal >>Ewiger Anklang<<

    Modulare Kita-Bauten (MOKIB) für Berlin

    • Preisgerichtssitzung: 06./07.06.2022 (1. Phase), 06.10.2023 (2. Phase)
    • Auslober: Land Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlicher Zusammenhalt
    • Wettbewerbsart: Europaweit offener zweiphasiger Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen (erste Phase): 105 Konzeptideen
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen (zweite Phase): Renate Wolff, Tim Trantenroth, Euan Williams, Alexander Habisreutinger, Künstlergruppe SEPIA (Martin Feistauer), Ulrike Hannemann + Daniela Friebel, Christiane ten Hoevel, Manuela Fersen, Paulien Barbas, Lisa Premke, Andreas Sachsenmaier, Barbara Müller, Claudia Scheffler & Anne Sevenich, Burghard Müller-Dannhausen, Robert Kaller, Falk Weselsky, Jens Reinert, Ulrich Vogl, Fabian Anselm Orasch, Birgit Cauer.
    • Realisierungsbetrag: 342.496 Euro
    • Aufwandsentschädigung zweite Wettbewerbsphase: 2.000 Euro
    • Verfahrenskosten: 157.500 Euro
    • Fachpreisrichter:innen: Susanne Bayer, Anna Borgman (Vorsitz), Folke Köbberling (1. Phase), Henrik Mayer (2. Phase), Wolfgang Petrick, Jorinde Voigt
    • Sachpreisrichter:innen: Daniela Kleineidam (Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie), Minka Kersten (Kersten Kopp Architekten), Katrin Kratzenberg (karlundp Architekten), Hermann-Josef Pohlmann (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen)
    • Ständig stellvertretende Preisrichter:in: Henrik Mayer (1. Phase), Timo Nasseri (2. Phase)
    • Koordination/Vorprüfung: Monika Goetz und Katrin Schmidbauer
    • Ausführungsempfehlungen für Lisa Premke „Trickeln“, Alexander Habisreutinger „out of the box“, Matthias Lehmann „Entfaltung“, Burghard Müller-Dannhausen „Bildwuchs“, Fabian Orasch „o.T.“, Ulrich Vogl „Maßstab“, Künstlergruppe Sepia „Mitwisser und Begleiter“

    Kunst am Bau für das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Knesebeckstraße 1, 10623 Berlin-Charlottenburg

    • Sitzung des Preisgerichts: 26. September 2023
    • Auslober: Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen, Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
    • Wettbewerbsart: nichtoffener einphasiger Kunstwettbewerb nach vorgeschaltetem europaweit offenem Bewerbungsverfahren.
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen: Rosa Barba, Martin Binder, José Délano, Claudia von Funcke, Katrin Glanz, Christin Kaiser, Marion Orfila, Charlotte Perrin, Karin Sander, Barbara Trautmann, Stefanie Unruh, Sunette Viljoen
    • Realisierungsbetrag: 275.000 €
    • Aufwandsentschädigung: 2.000 Euro
    • Fachpreisrichter:innen: Arnold Dreyblatt, Astrid Köppe, Käthe Kruse, Andreas Schmid, Gloria Zein, Ständig anwesender, stellvertretender Fachpreisrichter: Christian Kölbl
    • Sachpreisrichter:innen: Ariane Albers (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen), Annemarie Jaeggi (Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung), Ingo Mix (Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien), Volker Staab (Staab Architekten GmbH)
    • Koordination/Vorprüfung: Gabriele Karau und Karl Karau, kk-archpro
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: „Hausbau. Eine Spurensuche“ von Martin Binder
    Martin Binder, Hausbau. Eine Spurensuche

    Martin Binder >>Hausbau. Eine Spurensuche<<

    Neubau Kindertagesstätte Wallenbergstraße 3, 10713 Berlin

    • Sitzung der Auswahlkommission: 04.05.2023
    • Auslober: Kindertagesstätten Nordwest, Eigenbetrieb von Berlin
    • Wettbewerbsart: nicht offenes einphasiges anonymes Angebotsverfahren
    • Wettbewerbsteilnehmer:innen: Erik Göngrich, Julia Sossinka, Ella Ziegler
    • Realisierungsbetrag: 20.994,30 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 1.000 Euro
    • Verfahrenskosten: 9.005,70 Euro
    • Fachpreisrichter:innen: Else Gabriel, Doris Marten, Katrin Schmidbauer
    • Sachpreisrichter:innen: Magdalena Tousty (Kindertagesstätten Nordwest), Meltem Tekin (leonwohlhage Architekten), Dirk Lange (Kindertagesstätte)
    • Koordination/Vorprüfung/ Moderation Auswahlkommission: Helga Franz
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Julia Sossinka, Der Schwarm
    Julia Sossinka, Der Schwarm

    Julia Sossinka >>Der Schwarm<<

    Das jeweilige Bildmaterial lässt sich separat darstellen durch den Aufruf im Untermenü (rechte Maustaste) "Grafik in neuem Tab öffenen".