KiöR Wettbewerbsergebnisse 

Wettbewerbsergebnisse 2020

Michael Luther, ohne Titel

Michael Luther »Ohne Titel«

Desserre

Jean-Francois Desserre »Der Spaziergänger und die Schulkinder«

Andrea Pichl, Atomic Garden

Andrea Pichl »Atomic Garden«

Keren Shalev, Nachhaltige Dynamik

Keren Shalev »Nachhaltige Dynamik«

Betina Kuntzsch »VOM SOCKEL DENKEN«

Jorn Ebner „Zu den Sternen“

Jorn Ebner »Zu den Sternen« - Entwurf

Axel Anklam »Berliner Luft«

Robert Dufter, see_you

Robert Dufter »see_you«

Kai Schiemenz »Mobilis in Mobile«

Yasmin Alt Pattern Recognition

Yasmin Alt »Pattern Recognition«

Pit Arens, Faltaltar

Pit Arens »Faltaltar«

Michaela Schweiger, Ingeborg Lockemann und Inken Reinert >>QUER DURCHS VIERTEL<<

Sven Kalden >>Lina Braake Bank<<

Joachim Blank und Karl Heinz Jeron mit Robert Sakrowski >>SIMULTANEITY<<

Anton Steenbock und Peter Behrbohm >>JAGD AUF DIE GROSSE BÄRIN<<

Albrecht Fersch >>Insel<<

Susanne Bosch >>Tierwelt<<

Michaela Nasoetion >>Zukunftsmusikal<<

Rahel Zaugg >>#wirsinddasmahnmal<<

Jan Edler, Tim Edler, Christopher Gramer >>Gemeinsame Wege<<

realitiesunited >>gemeinsame Wege<<

    Victor-Klemperer-Kolleg, Turnhalle, 12681 Berlin-Marzahn, Martha-Arendsee-Straße 15

    • Preisgerichtssitzung: 11.12.2020
    • Auslober: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
    • Wettbewerbsart: nicht offener einphasiger anonymer Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen: Isabel Glathar, Ferdinand Facklam, Michael Luther.
    • Realisierungsbetrag: 10.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 800 Euro
    • Verfahrenskosten: 2.500 Euro
    • Fachpreisrichter*innen: Kati Gausmann (Vorsitz), Holger Beisitzer, Renate Wolff.
    • Sachpreisrichter*innen: Marion Hoffmann (Victor-Klemperer-Kolleg, Leitung), Michael Kohler (Architekt).
    • Vorprüfung: Jenny Brockmann.
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Michael Luther, "ohne Titel".
    Michael Luther, ohne Titel

    Michael Luther »Ohne Titel«

    Ideenwettbewerb im Zusammenhang mit dem Vorhaben „Letzte Wege“ zur Sichtbarmachung des logistischen Vernichtungsnetzes der Nationalsozialisten in Berlin

    • Preisgerichtssitzung: 10.12.2020
    • Auslober: Bezirksamt Mitte von Berlin
    • Wettbewerbsart: nichtoffener, einphasigen Kunstwettbewerb (Ideenwettbewerb) mit vorgeschaltetem, offenen Bewerbungsverfahren
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen: Empfangshalle, Corbinian Böhm und Michael Gruber; Rolf Giegold; Renate Herter; Kunstprojekt REMEMBER, Sharon Paz, Jürgen Salzmann und Karl-Heinz Stenz; Pia Lanzinger und Michael Hauffen; realities:united, Jan Edler und Tim Edler; Daniel Seiple; Stih & Schnock, Renata Stih und Frieder Schnock; Rahel Zaugg
    • Realisierungsbetrag: 450.000 Euro (vorbehaltlich der Zusage einer Förderung)
    • Aufwandsentschädigung: 2.000 Euro
    • Verfahrenskosten: 50.000 Euro
    • Fachpreisrichter*innen: Francesco Apuzzo, Arnold Dreyblatt, Manaf Halbouni, Maya Schweizer
    • Sachpreisrichter*innen: Sabine Weißler, Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen im Bezirksamt Mitte von Berlin; Dr. Elke Gryglewski, stellvertretende Leiterin der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz; Dr. Andrea Riedle, Direktorin Stiftung Topografie des Terrors
    • Vorprüfung/Koordination: Dorothea Strube, Stefan Mathey
    • Preise: realities:united, Jan Edler und Tim Edler "Gemeinsame Wege" | Daniel Seiple "LETZTE WEGE – EINKLANG" | Rahel Zaugg "#wirsinddasmahnmal" (je 2.000 Euro Preisgeld)

    von links nach rechts: Rahel Zaugg >> #wirsinddasmahnmal << / realities:united >> gemeinsame Wege<< / Daniel Seiple >>Letzte Wege - Einklang<<

    • Preisgerichtssitzung: 10.12.2020
    • Auslober: Bezirksamt Mitte von Berlin
    • Wettbewerbsart: Nichtoffener einphasiger anonymer Kunstwettbewerb mit vorgeschaltetem berlinweit offenem Bewerbungsverfahren
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen: Susanne Ahner mit Rachel Kohn; Joachim Blank mit Karl Heinz Jeron und Robert Sakrowski; Alexander Callsen mit Boris Jöns; Ana Belen Cantoni; Dellbrügge & de Moll; Lekë Dukagjini (Filoart); Katharina Hohmann mit Christiane ten Hoevel; Sven Kalden; Fabian Knecht; Olf Kreisel; Barbara Müller; Marina Naprushkina; Pfelder; Hanna Rumstedt / Bühnen im Haus der Statistik e.V.; Valeria Schwarz mit Juan Chacón (iCollective e.V. und Zuloark); Michaela Schweiger mit Ingeborg Lockemann und Inken Reinert; Beatrice Schuett Moumdjian; Anton Steenbock mit Peter Behrbohm; Simone Zaugg; Christof Zwiener
    • Realisierungsbetrag: 29.000,00 Euro pro Arbeit
    • Entwurfshonorar: 2.000 Euro
    • Fachpreisrichter*innen: EVOL, Heike Klussmann, Folke Köbberling, Andreas Sachsenmaier, Janne Schäfer  
    • Sachpreisrichter*innen: Matthias Flügge (Rektor der Hochschule für Bildende Künste Dresden), Hannah Münzer (Projektleitung Gebietsbetreuung Karl-Marx-Allee, II. BA, Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement - KoSP GmbH), Andreas Prüfer (Leiter des Senatorenbüros, Senatsverwaltung für Kultur und Europa), Sabine Weißler (Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen)
    • Ständig anwesende stellvertretende Fachpreisrichter*in: Valeria Fahrenkrog
    • Vorprüfung: Gabriele Karau, kk-archpro
    • Ausführungsempfehlung: Sven Kalden "LINA BRAAKE BANK" | Michaela Schweiger, Ingeborg Lockemann und Inken Reinert "QUER DURCHS VIERTEL" | Anton Steenbock und Peter Behrbohm "JAGD AUF DIE GROSSE BÄRIN" | Joachim Blank und Karl Heinz Jeron mit Robert Sakrowski "SIMULTANEITY"

    Anton Steenbock und Peter Behrbohm >>JAGD AUF DIE GROSSE BÄRIN<< / Sven Kalden >>LINA BRAAKE BANK<< / Michaela Schweiger, Ingeborg Lockemann und Inken Reinert >>QUER DURCHS VIERTEL<< / Joachim Blank und Karl Heinz Jeron mit Robert Sakrowski >>SIMULTANEITY<<

    • Preisgerichtssitzung: 19.11.2020
    • Auslober: Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
    • Wettbewerbsart: Nicht offener Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen: Cécile Belmont, Susanne Bosch, Roland Eckelt, Empfangshalle, Albrecht Fersch, Katrin Glanz, Jasmina Llobet und Luis Fernandez Pons, Oscar Ardila Luna, Michaela Nasoetion, Sladjan Nedeljkovic, Mathias Roloff, Luise Wagener
    • Realisierungsbetrag: 200.000 Euro (je 30.000 Euro  pro Projekt)
    • Aufwandsentschädigung: 1.500,00
    • Verfahrenskosten: 80.000 Euro
    • Fachpreisrichter*innen: Manaf Halbouni, Ricarda Mieth, Lisa Schmitz, Albert Weis (Vorsitz)
    • Sachpreisrichter*innen: Michael Grunst (Bezirksbürgermeister), Andreas Prüfer (Senatsverwaltung für Kultur und Europa), Martin Schaefer (Bezirksstadtrat)
    • Ständig stellvertretende Preisrichter*in: Andrea Pichl
    • Vorprüfung/Koordination: Birgit Schlieps
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Susanne Bosch „LiBis Tierwelt“, Albrecht Fersch „Die Insel“, Llobet/Pons „Kiezplatten“, Michaela Nasoetion „Zukunftsmusikal“

    von links nach rechts: >>Insel<< Albrecht Fersch / >>Zukunftsmusikal<< Michaela Nasoetion / >>Tierwelt<< Susanne Bosch

    Komplettsanierung und Anbau der Müggelschlösschen-Grundschule, Alfred-Randt-Straße 54, 12559 Berlin-Köpenick

    • Preisgerichtssitzung: 13.11.2020
    • Auslober: Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin
    • Wettbewerbsart: nicht offener einphasiger anonymer Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen: Fritz Balthaus, Jean Francois Desserre, Dagmara Genda, Iris Musolf, Michael Picke.
    • Realisierungsbetrag: 60.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 1.500 Euro
    • Verfahrenskosten: 13.500 Euro
    • Fachpreisrichter*innen: Gudrun Kühne, Andrea Pichl, Kerstin Seltmann, Henrik Schrat (Vorsitz).
    • Sachpreisrichter*innen: Cornelia Flader (Stadträtin für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport), Frau Bohr (Müggelschlösschen-Grundschule, Rektorin), Mathis Sommer (Büro Landherr Architekten).
    • Vorprüfung/Koordination: Jana Slawinski
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Jean Francois Desserre, „Der Spaziergänger und die Schulkinder“.
    Desserre

    Jean-Francois Desserre »Der Spaziergänger und die Schulkinder«

    Humboldt-Universität Campus Nord Sanierung und Umbau Haus 20 Philippstraße 13, 10115 Berlin

    • Preisgerichtssitzung: 11.11.2020
    • Auslober: Land Berlin, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
    • Wettbewerbsart: nicht offenes einphasiges Angebotsverfahren gemäß Landeshaushaltsordnung
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen: Asta Gröting, Andrea Pichl, Kathrin Krumbein.
    • Realisierungsbetrag: 22.200 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 0.500 Euro
    • Verfahrenskosten: 08.600 Euro
    • Fachpreisrichter*innen: Helga Franz, Pauline Kraneis, Thomas Köhler (Berlinische Galerie).
    • Sachpreisrichter*innen: Ralf-Burkhard Hammelbeck (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen), Michael Wilke (Humboldt-Universität, Stimmenteilung), Martin Erchinger (Architekt, Stimmenteilung).
    • Vorprüfung/Koordination: Lisa Vanovitch
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Andrea Pichl, „Atomic Garden“.
    Andrea Pichl, Atomic Garden

    Andrea Pichl »Atomic Garden«

    Paavo-Nurmi-Grundschule, Turnhalle, Berlin-Marzahn, Schorfheidestraße 42, 12689 Berlin

    • Preisgerichtssitzung: 06.11.2020
    • Auslober: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
    • Wettbewerbsart: nicht offener einphasiger anonymer Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen: Claudia Chaseling, Matthias Geitel, Keren Shalev.
    • Realisierungsbetrag: 10.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 800 Euro
    • Verfahrenskosten: 2.500 Euro
    • Fachpreisrichter: Felix Stumpf (Vorsitz), Regina Hille (Architektin), Frau Feller (Kunstlehrerin Paavo-Nurmi-Grundschule).
    • Sachpreisrichter: Gabriela Hellert (BA MH SE FM), Frau Schneider (Paavo-Nurmi-Grundschule).
    • Vorprüfung: Katrin Schmidbauer
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Keren Shalev, „Nachhaltige Dynamik“.
    Keren Shalev, Nachhaltige Dynamik

    Keren Shalev »Nachhaltige Dynamik«

    Künstlerische Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals

    • Preisgerichtssitzung 1. Phase: 7.11. und 8.11.2019 | 2. Phase: 17.09.2020
    • Auslober: Bezirksamt Pankow von Berlin
    • Wettbewerbsart:  Deutschlandweit offener, zweiphasiger Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen:
    • 1. Phase: 110 Künstler*innen
    • 2. Phase: Holger Beisitzer, Andreas Bunte, Almut Determeyer (Anerkennung), Katharina Heilein, Hans Hemmert (Anerkennung), Betina Kuntzsch (2. Preis), Nico Krug/Mario Matuschewski (2. Preis), Matthias Lehmann, Robert Patz, Felix Toth
    • Realisierungsbetrag:  € 180.000
    • Entwurfshonorar 2. Phase: € 2,500
    • Fachpreisrichter*innen:  Susanne Ahner, Matthias Flügge, Via Lewandowsky,  Henrike Naumann, Stellvertretende Fachpreisrichter*innen: Manfred Butzmann, Marie Luise Birkholz,  Stefanie Endlich
    • Sachpreisrichter*innen: Sören Benn (Bezirksbürgermeister Pankow), Thomas Flierl, Christoph Rauhut (Berliner Landeskonservator und Direktor des Landesdenkmalamtes), Stellvertretende Sachpreisrichter*innen: Ruth Klawun (Abteilungsleiterin Bau- und Kunstdenkmalpflege Landesdenkmalamt Berlin), Annette Leo, Andreas Prüfer (Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Leiter des Büros des Senators)
    • Wettbewerbsbetreuung:  Dorothea Strube
    • Vorprüfung: Liesa Andres, Anke Paula Böttcher, Anke Kugelmann, Stefan Mathey
    • Ausführungsempfehlung: „VOM SOCKEL DENKEN“ von Betina Kuntzsch

    Betina Kuntzsch »VOM SOCKEL DENKEN«

    Charlottenburg-Wilmersdorf: Aufstockung der 3-Feld Sporthalle, Otto-von-Guericke-Oberschule, Eisenzahnstraße 46, 10709 Berlin

    • Preisgerichtssitzung: 31.8.2020
    • Auslober: Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin
    • Wettbewerbsdurchführung: Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin Fachbereich Hochbau
    • Wettbewerbsart: Nicht offener Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen: Pantea Lachin, Robert Patz, Katrin Schmidbauer, Marc Schmitz, Masaki Umetsu (nicht eingereicht)
    • Realisierungsbetrag: 40.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 1.000 Euro
    • Fachpreisrichter*innen: Stefka Ammon (Vorsitz), Cécile Belmont, Birgit Cauer, Lou Favorite, Holger Beisitzer (ständig anwesender stellvertretender Preisrichter)
    • Sachpreisrichter*innen: Oliver Schruoffenegger
      (Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt), Heike SchmittSchmelz (Bezirksstädttadträtin für Jugend, Familie, Bildung, Sport und Kultur), Frau Hirsch, Schulleiterin, Herr Garbisch (BA-Leitung FB Hochbau)
    • Vorprüfung und Wettbewerbsbetreuung: Stefan Krüskemper
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Katrin Schmidbauer "Das Vakuum tanzen"

    Katrin Schmidbauer »Das Vakuum tanzen«

    Neubau für die Grundschule 48. Schule in Berlin-Mitte

    • Preisgerichtssitzung: 25.06.2020
    • Auslober: Bezirksamt Mitte von Berlin
    • Wettbewerbsart: Nicht offener Kunstwettbewerb mit vorgeschaltetem offenem Bewerbungsverfahren
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen: Lars Karl Becker, Jorn Ebner, Tom Früchtl, Anja Gericke, I collective, Nika Radic, Hansjörg Schneider, Withöfft/LaTourelle, Gloria Zein
    • Realisierungsbetrag: 150.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 2.000 Euro
    • Fachpreisrichter*innen: Roland Boden,Andrea Böning, Annalena Gätjens, Monika Goetz (Vorsitz), Benno Hinkes
    • Sachpreisrichter*innen: Tiemo Klumpp, NAK Architekten, Cindy Laukert, Kunstlehrerin, 48. Grundschule, Andrea Schich, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Sabine Weißler, Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen
      und Grünflächen, BA Mitte
    • Ständig stellvertretende Preisrichterin: Barbara Wille, Künstlerin
    • Vorprüfung und Wettbewerbsbetreuung: Veronike Hinsberg
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Jorn Ebner „Zu den Sternen“
    Jorn Ebner „Zu den Sternen“

    Jorn Ebner »Zu den Sternen« - Entwurf

    Spandau: Musikschule Spandau, Moritzstraße 17, 13597 Berlin, Baumaßnahme Sanierung und Umbau

    • Preisgerichtssitzung: 23.06.2020
    • Auslober: Bezirk Spandau
    • Wettbewerbsart: Nicht offener einstufiger Wettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen: Axel Anklam Jenny Brockmann Friederike Feldmann Tom Früchtl  Ulrike Mohr Matej Rízek  Gloria Zein
    • Realisierungsbetrag: 56.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 1.000 Euro
    • Fachpreisrichter*innen: Julia Kröpelin, Veronika Witte, Dieter Nellessen,  Jens-Ole Rey, Kulturamt
    • Sachpreisrichter*innen: Frank Bewig, (Bezirksstadtrat Bauen und Planen), Gerhard Hanke (Weiterbildung und Kultur), Architekturbüro Hagemann & Liss
      Ständig anwesende stellvertretende Fachpreisrichterin: Rachel Kohn
    • Vorprüfung und Wettbewerbsbetreuung: Christian Hamm, Referent Kunst am Bau, Bezirksamt
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Axel Anklam „Berliner Luft“

    Axel Anklam »Berliner Luft«

    Umbau und Sanierung einer Integrierten Sekundarschule mit Schulgebäude und Sporthalle und Außenanlagen, Paul-Junius-Straße 25/27, 10369 Berlin

    • Preisgerichtssitzung: 18.06.2020
    • Auslober: Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
    • Wettbewerbsart: nicht offener einphasiger anonymer Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen: Anna Borgman/Candy Lenk, Robert Dufter, Birte Endrejat, Valeria Fahrenkrog, Pauline Kraneis (nicht eingereicht), Pia Lanzinger, Henrik Schrat, Susanne Specht, Regina Weiss, Andrea Zaumseil
    • Realisierungsbetrag: 121.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 1.500 Euro
    • Verfahrenskosten: 25.400,80 Euro
    • Fachpreisrichter: Susanne Bosch, Sven Kalden (Vorsitz), Erika Klagge, Jens Reinert, Eva Schmidhuber (ständig anwesende Stellvertreterin)
    • Sachpreisrichter: Arthur Numrich (Architekt), Carola Pruß (Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie), Dietlind Tessin (Bezirksamt Lichtenberg)
    • Vorprüfung: Lisa Vanovitch
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Robert Dufter, „see_you“.
    Robert Dufter, see_you

    Robert Dufter »see_you«

    Nicht Offener Wettbewerb für den Neubau eines Jugendfreizeitzentrums mit angegliedertem Familieninformationszetrum, SJC Wildwuchs, Wilhelmstadt Spandau, 13595 Berlin

    • Preisgerichtssitzung: 18.6.2020
    • Auslober: Bezirk Spandau
    • Wettbewerbsart: Nicht offener einstufiger Wettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen:  Raphael Beil, Birgit Cauer, Reinhard Haverkamp, Vanessa Henn, Kais Schiemenz, Marina Schreiber, Michael Konstantin Wolke
    • Realisierungsbetrag: 56.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 1000 Euro
    • Wettbewerbskosten: unbekannt
    • Fachpreisrichter*innen:  Ramona Zipser, Katja Pudor, Rolf Wicker, Jens-Ole Rey (Kulturamt) Wolke
    • Sachpreisrichter*innen: Frank Bewig (Bezirksstadtrat Bauen und Planen), Stephan Machulik (Bezirksstadtrat Jugend), Architekturbüro Hagemann & Liss
    • Ständig anwesende stellvertretende Fachpreisrichterin: Nasan Tur
    • Vorprüfung/Wettbewerbsbetreuung: Christian Hamm, Referent Kunst am Bau, Bezirksamt
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Kai Schiemenz „Mobilis in Mobile“

    Kai Schiemenz »Mobilis in Mobile«

    Neubau Grundschule Pufendorfstraße 10, Berlin-Friedrichshain

    • Preisgerichtssitzung: 29.05.2020
    • Auslober: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
    • Wettbewerbsart: nicht offener einphasiger anonymer Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen: Yasmin Alt, Caroline Bayer, Hendrik Czakainski, Knut Eckstein, Andreas Greiner, Gustav Hellberg, Miriam Jonas, Zora Kreuzer, Maria & Natalia Petschatnikov, Andreas Sachsenmaier.
    • Realisierungsbetrag: 111.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 2.000 Euro
    • Verfahrenskosten: 28.000 Euro
    • Fachpreisrichter*innen: Erik Göngrich, Naomi Hennig (Vorsitz), Maria Linares, Christophe Ndabananiye.
    • Sachpreisrichter*innen: Clara Herrmann (Stadträtin), Michael Filser (Architekt), Jan Herres (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen).
    • Vorprüfung: Stefka Ammon
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Yasmin Alt, „Pattern Recognition“.
    Yasmin Alt Pattern Recognition

    Yasmin Alt »Pattern Recognition«

    Berliner Stadtmission Ausbau des Zentrums am Zoo Bezirk Charlottenburg Wilmersdorf

    • Preisgerichtssitzung: 02.04.2020
    • Auslober: Berliner Stadtmission
    • Wettbewerbsart: nicht offener einphasiger anonymer und digitaler Kunstwettbewerb
    • Wettbewerbsteilnehmer*innen: Pit Arens, Veronika Kellndorfer, J & K Janne Schäfer & Kristine Agergaard, Christine Schulz.
    • Realisierungsbetrag: 20.000 Euro
    • Aufwandsentschädigung: 1.000 Euro
    • Verfahrenskosten: 3.000 Euro
    • Fachpreisrichter: Martin Binder, Monika Goetz, Sven Kalden, Seraphina Lenz, Julia Mensch (ständig anwesende Stellvertreterin)
    • Sachpreisrichter: Wolfgang Nebel (Berliner Stadtmission), Oliver Schroffeneger (Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt), Sebastian Goder (Architekt).
    • Vorprüfung/Koordination: Stefan Krüskemper
    • Ausführungsempfehlung zugunsten von: Pit Arens, „Faltaltar“.
    Pit Arens, Faltaltar

    Pit Arens »Faltaltar«