KiöR Künstler*innen

Karin Dammers

karindammers.kulturserver-berlin.de

Skulptur, Grafik / Zeichnung, Fotografie

* 02.06.58


Index

Text

Ich bin am Niederrhein geboren und aufgewachsen. Diese Umgebung beeinflusst bis heute meine künstlerische Arbeit.
Natur, ist für mich, eng mit dem Leben verknüpft und als Mensch, sind wir ein Teil von ihr.

Technik basiert auf Beobachtung und systematische Erforschung unserer Umwelt. Systeme, Strukturen sind z.B. Merkmale, welche immer wieder in meinen Arbeiten vorkommen, sowohl in den Fotografien, den Druckgrafiken als auch in den Objekten.

Natürliche Materialien, verbinde ich mit technischen oder technisch bearbeiteten Werkstoffen. Ein Beispiel dafür ist das Objekt „Holzmond“. Es entsteht aus geschliffenem Holz, aus natürlichen Kirschzweigen, einer Eisenstange einem Materialdruck eines Efeublattes auf Papier.

Für mich standen Natur und Technik immer in Dualität zu einander. Mehr und mehr bilden natürliche und „unnatürliche“ Stoffe in meinen Arbeiten eine Symbiosen.

Vita

in Moers geboren;
1975-1981 Fachhochschule Niederrhein Krefeld

2008 Mitglied des Kunstvereins Peschkenhaus, Moers e.V.; 2019 Mitglied der Gedok Berlin

Förderungen
1994 Stipendium Debno, Polen
1996; Kunstpreis 1996, der Arbeitsgemeinschaft City e.V. Berlin;
2000+2002 Soziale Künstlerförderung vom Land Berlin, Werkvertrag

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen
Archivdatenbank der Schweizerischen Nationalbibliothek, Bern-Archiv Meret Oppenheim;
Berlinische Galerie - Photographische Sammlung;
Büchergilde Gutenberg, Frankfurt am Main;
Artothek, Zentralbibliothek Moers;
Artothek, Haus Amerika Gedenkbibliothek, Berlin;
Artothek, Galerie Schloß -Oberhausen;
Robert-Havemann-Gesellschaft, Berlin
Humboldt-Universität zu Berlin Universitätsbibliothek
Münzkabinett Staatl. Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz

Private Sammler