KiöR Künstler*innen

Franziska Harnisch

www.franziskaharnisch.de/

Konzeptkunst, Medienkunst, Partizipation, Performance / Aktionskunst

* 07.02.1986
Bildung:Diplom und Meisterschüler HBK Braunschweig


Index

Text

Ich bin Künstlerin, ich kuratiere und leite
einen Projektraum. Für mich fließen diese
Tätigkeiten ineinander über und bedingen sich
gegenseitig. Prozess und Interaktion stehen dabei
im Vordergrund. Ich bin der Auffassung, dass
künstlerische Arbeit von eben dieser Prozessualität
und dem Interagieren in einer oder mehreren
bestimmten, nicht ausschließlich ‚kunstnahen‘
Öffentlichkeit(en) lebt und sich auch nur dadurch
entwickeln kann. Für mich findet Kunst nicht im
White Cube statt.
In meiner Arbeit spielen Übertragungsmuster,
der Begriff von Autorschaft und eine gewisse
unkontrollierbare Handlungsentwicklung eine Rolle.
Dabei spiele ich mit und bewege mich zwischen der
Vermischung von digitalem, virtuellem und analogem
Raum. Die Begriffsfolge „Codierung, Interaktion,
Experiment“ beschreibt meine Arbeitsweise recht
passend. Ich arbeite oft mit Open Calls, einer
kuratorischen Strategie, und stecke Handlungsrahmen
für partizipative Interaktionen ab. Andere Menschen
werden zu Akteuren und handeln in bzw. mit oder
durch meinen Arbeiten. Je nach Präzisionsgrad der
Handlungsanweisungen ist das Ergebnis mitunter
nicht berechenbar. Die Arbeit an sich entsteht
nur durch partizipative Mitwirkung oder deren
Ausbleiben.

Vita

2018 Meisterschülerin von Prof. Thomas Rentmeister
2016 Diplom bei Prof. Thomas Rentmeister, HBK Braunschweig
2015 MA Inszenierung der Künste und der Medien mit Schwerpunkt Kunst, Uni Hildesheim
2006 - 2012 Studium bei Julia Brodauf, Felix Müller, Ulrich Puritz und Michael Soltau, Uni Greifswald

Preise und Förderungen
2021 NEUSTART Kultur
2019 Q21 Artist in Residence bei paraflows (AUT)
Stipendium Künstlerdorf Schöppingen
EUCIDA Travel Award
2018 Artist in Residence ZUKUNFTSVISIONEN 2018, Görlitz
2016 Artist in Residence status : pro, Kunstverein Hildesheim

Einzelausstellungen (Auswahl)
2020 was kann ich für sie tun, Online-Ausstellung, Circle1, Berlin (mit Dan Allon)
2019 with the stream, Circle1, Berlin
Erst wenn es weg ist, A TRANS c/o Vitrine im U-Bahnhof Kleistpark, Berlin
Arbeitstitel, 2OG, Alte Münze, Berlin (mit Philipp Valenta)
f.a.r. - former analogue realities, The Balcony / Den Haag (NL)

​Gruppenausstellungen + Festivals (Auswahl)
2021 thewrong.tv @ NUIT BLANCHE 2021 : Forever Too Much, Much Too Forever,
Paris (F)
mkv @ thewrong.tv : CLUSTERED MINDS
EMBARK, 129 gallery Berlin
HOT MESS, Neuzeit Ost, Berlin
2020 Auf der Laube, Online-Ausstellung, Studio Huette
INTERWEAVING SPHERES, 8. Videokunstnacht, Kunstverein Kleinmachnow
​2019 A Place to be - 50 Jahre Verein Symposium Lindabrunn (AUT)
114 über Marzahn, Berlin
International Festival of the Arts The Walls We Built, Kampala (UGA),
Hildesheim, Berlin

Projekte und Projekträume
Kunstauflösung / STAND
raum on demand
Vitrine01
KUNSTRAUM 53​