Niklas Roy

Wasserorgel von Winnenden

2018

Für einen Monat erschuf Niklas Roy gemeinsam mit der Firma Kärcher auf dem Winnender Kronenplatz einen ungewöhnlichen Brunnen: eine Wasserorgel, deren Fontänen von Hochdruckreinigern betrieben wurden. In der Installation verwandelten sich die Reinigungsgeräte in Protagonisten eines musikalischen Wasserspiels, das die Passanten über eine Klaviertastatur selbst steuerten. So konnte man beobachten, wie die Fontänen auf die erzeugten Rhythmen und Melodien reagierten.

Die Wasserorgel speicherte alle gespielten Melodien und wiederholte selbstständig Fragmente daraus, wenn gerade niemand die Klaviatur bediente. Somit war die Orgel im wahrsten Sinne des Wortes ein Konservatorium, das Bürgerinnen und Bürger dazu inspirieren wollte, ihre eigene Kreativität musikalisch zu erforschen. Sie wurden selbst zu Künstlern.