Dagmar Buhr

caché

2012

Folienbuchstaben wurden von innen auf die Glasscheiben aufgebracht, die klassische räumliche Funktion des
Ausstellungsraumes wurde umgekehrt, die Arbeit war von außen zu sehen bzw. zu lesen, was sie zu einer Installation im öffentlichen Raum machte – und somit auch für Passanten sichtbar, welche die Ausstellung nicht besuchten.