Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

Bedrohte Künstlerszene - Warum Klaus Lederer Hauskäufe ablehnt

Der Atelierbeauftragte informiert: Berliner Zeitung, 16.05.2019, Annika Leister

Clubs sterben, Proberäume schließen, Künstler und Kollektive revoltieren gegen den Rauswurf. Kultursenator Klaus Lederer (Linke) ist ihr Ansprechpartner. Im Interview erklärt er, warum Betroffene kurzfristig trotzdem kaum Hilfe zu erwarten haben.

Auszug aus dem umfangreichen Interview, Bildenden Künstler*innen betreffend:

"...Der Senat hat sich im Koalitionsvertrag die Schaffung von 2000 Arbeitsräumen – Ateliers und Proberäume - vorgenommen.

Die Regel gilt: Wir nehmen alles, was wir kriegen können. Wir können Anmieten, öffentliche Immobilien herrichten oder im Ausnahmefall kaufen. Doch es gibt auch eine Konkurrenz zwischen den Sparten. Man muss sich also das Gebäude anschauen: Für welche Nutzung ist es am besten geeignet? Erst danach treten wir in den Entwicklungsprozess, der mir persönlich auch noch viel zu lange dauert. Aber so ist das, wenn man von 0 auf 100 startet.

Gerade ist Halbzeit der Legislaturperiode. Wie viele Räume sind bisher geschaffen?

1033 Arbeitsräume haben wir, 610 weitere entwickeln wir gerade.

Bei den wenigen Räumen, die es gibt, monieren Künstler auch das Vergabeverfahren des Senats: strenges Ausschreibeverfahren, dann entscheidet eine Jury.

Wenn ich knappe Güter habe, muss ich sie nach irgendeinem Verfahren vergeben. Man kann verlosen, eine Jury einrichten oder es politisch diktatorisch entscheiden. Letzteres fällt bei mir aus. Verlosen ist auf andere Art unfair. Jedes denkbare Verfahren zieht Kritik auf sich…"

 

Das Interview können Sie nachlesen unter:

  

Atelierbüro im Kulturwerk des bbk berlin GmbH

Köthener Straße 44

10963 Berlin

tel 030 230 899-21 Dr. Martin Schwegmann (Atelierbeauftragter)
tel 030 230 899-22 Birgit Nowack (Atelieranmietprogramm)
tel 030 230 899-23 Anna Fiegen (Atelieranmietprogramm)

tel 030 230 899-20 Lotta Bartoschewski (Mietpreisgebundene Ateliers und Atelierwohnungen)


fax 030 230 899-19

atelierbuero@bbk-kulturwerk.de

 

Dienstag : 10.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag: 13.00 bis 16.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

 

  Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa Abteilung Kultur