Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

Berliner Mieterverein: Ateliernotstand - Künstler zunehmend unter Druck

Wo der Wohnungsmarkt derart unter Druck ist wie in Berlin, sieht es auch für Kleingewerbetreibende nicht rosig aus. Wer mit den rasant steigenden Mieten nicht mithält, muss seinen Laden dichtmachen. Das gilt erst recht für Künstler, die auf kostengünstige Ateliers angewiesen sind – eine prekäre Situation, denn Ausweichen ist kaum noch möglich.

https://www.berliner-mieterverein.de/magazin/online/mm0519/ateliernotstand-kuenstler-zunehmend-unter-druck-051924.htm?fbclid=IwAR0Hw2c7f7iiZvUmS-m7oGFdS0UbgvLUyswNlfEUZUgX94KyFLnbbNREDLA#pk_campaign=MieterMagazin-Online-2019-05&pk_kwd=Ateliernotstand

(*Red.Anmerkung zum Artikel: Der Atelierbeauftragte ist Mitarbeiter der Kulturwerk des bbk berlin GmbH, die ihrerseits vom Land Berlin gefördert wird und zu der darüber hinaus Werkstätten für künstlerische Produktion und das Büro für Kunst im Öffentlichen Raum gehören.)

  

Atelierbüro im Kulturwerk des bbk berlin GmbH

Köthener Straße 44

10963 Berlin

tel 030 230 899-21 Dr. Martin Schwegmann (Atelierbeauftragter)
tel 030 230 899-22 Birgit Nowack (Atelieranmietprogramm)
tel 030 230 899-23 Anna Fiegen (Atelieranmietprogramm)

tel 030 230 899-20 Lotta Bartoschewski (Mietpreisgebundene Ateliers und Atelierwohnungen)


fax 030 230 899-19

atelierbuero@bbk-kulturwerk.de

 

Dienstag : 10.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag: 13.00 bis 16.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

 

  Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa Abteilung Kultur