Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

WEAK ART Award – Preisträger 2019

PRESSE-Mitteilung der Allianz bedrohter Berliner Atelierhäuser A(b)BA

Der Atelierbeauftragte für Berlin im Kulturwerk des bbk berlin informiert:

Die Allianz bedrohter Berliner Atelierhäuser - A(b)BA hat am 27.02.2019 erstmalig den Weak Art Award - Preis für herausragende Leistungen zur Schwächung der Kunst in Berlin vergeben.

Eine unabhängige Jury vergab den Preis in diesem Jahr in zwei Kategorien:

  • Personen/ Unternehmen/ Institutionen
  • Mechanismen/ Regelungen

Auf der Grundlage der elf nominierten Fallgeschichten aus der Berliner Stadtgesellschaft vergab die Jury:


Den 1. Preis in der Kategorie Personen/ Unternehmen/ Institutuionen an:

UDO SCHLÖMER für seine Rolle als CEO der Factory Works GmbH im Kontext der Kündigung der Kunst- und Kleingewerbestandorte Atelierhaus POST OST in der Palisadenstraße, sowie des Gewerbehofs Lohmühlenstraße.

Begründung: Herr Schlömer und die Factory Works GmbH erhalten den Preis für Art-Washing und Verschleierung ihrer wahren Absichten im Rahmen des Eigentumserwerbs der beiden Immobilien. In Verhandlungen mit der Mieterschaft des Atelierhauses POST OST  e.V. täuschten sie in hinterhältiger Weise Gesprächsbereitschaft über die Entwicklung eines gemeinsamen Bauvorhabens für eine kooperative Nutzung mit dem Künstler*innenkollektiv vor und brachen die Gespräche nach Auszug der Mieter abrupt ab.


Den 1. Preis in der Kategorie Mechanismen/ Regelungen erhielt:

DAS DEUTSCHE GEWERBEMIETRECHT für seine Rolle im Kontext der Entmietung von Kunst- und Gewerbestandorten. 

Begründung: Aus Sicht der Jury ist das aktuelle Gewerbemietrecht ein Regelungskatalog, der dazu beiträgt, Künstler*innen und Kleingewerbe aus angestammten Atelier- und Arbeitsräumen zu verdrängen. Der Preis wird vergeben für mangelnden Kündigungsschutz und fehlende Mietobergrenzen für die genannten Gruppen.


Der Jury gehörten folgende Mitglieder an:

  • Katalin Gennburg, MdA von Berlin, Fraktion DIE LINKE, Sprecherin für Stadtentwicklung, Tourismus & Smart City  
  • Felix Hartenstein, Stadtökonom und Urbanist, TU Dresden, Urbanophil e.V.  
  • Stefan Alber, Bildender Künstler, Berlin  
  • Heather Allen, Bildende Künstlerin, Berlin

Die Preisträger Hr. Schlömer und die Bundesjustizministerin als zuständige Fachministerin für das Gewerbemietrecht waren zur öffentlichen Preisverleihung am 27.02.2019 eingeladen, um den Preis entgegen zu nehmen und auf die Juryentscheidung zu reagieren. Leider ist von den Eingeladenen niemand erschienen.

Mit freundlichen Grüßen

A(b)BA – Allianz bedrohter Berliner Atelierhäuser
c/o Alexander Callsen
www.abbanetzwerk.tumblr.com

  

Atelierbüro im Kulturwerk des bbk berlin GmbH

Köthener Straße 44

10963 Berlin

tel 030 230 899-21 Dr. Martin Schwegmann (Atelierbeauftragter)
tel 030 230 899-22 Birgit Nowack (Atelieranmietprogramm)
tel 030 230 899-23 Anna Fiegen (Atelieranmietprogramm)

tel 030 230 899-20 Kati Gausmann (Mietpreisgebundene Ateliers und Atelierwohnungen)


fax 030 230 899-19

atelierbuero@bbk-kulturwerk.de

 

Dienstag : 10.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag: 13.00 bis 16.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

 

  Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa Abteilung Kultur