Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

Ein Ort für Flüchtlinge, Kultur und Behörden

Berliner Zeitung | 03.03.2016 | Artikel von Uwe Aulich

Die Initiative Haus der Statistik hat gute Chancen, dass sie ihr Konzept für ein Zentrum für Flüchtlinge und Künstler in dem leerstehenden Komplex an der Otto-Braun-Straße umsetzen kann.

Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) gibt der Initiative jetzt die Möglichkeit, bis Mitte März eine Finanzierung für die Übernahme sowie die Sanierung des Areals vorzulegen. Auch soll dann geklärt sein, wie das neue Zentrum betrieben werden kann. „Wenn das belegt ist, will sich der Finanzsenator bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben für die Initiative einsetzen“, sagte am Donnerstag Mittes Bürgermeister Christian Hanke (SPD), der die Initiative unterstützt.

weiter bitte unter: http://www.berliner-zeitung.de/berlin/ein-ort-fuer-fluechtlinge--kultur-und-behoerden-23662408

  

Atelierbüro im Kulturwerk des bbk berlin GmbH

Köthener Straße 44

10963 Berlin

tel 030 230 899-21 Dr. Martin Schwegmann (Atelierbeauftragter)
tel 030 230 899-22 Birgit Nowack (Atelieranmietprogramm)
tel 030 230 899-23 Anna Fiegen (Atelieranmietprogramm)

tel 030 230 899-20 Kati Gausmann (Mietpreisgebundene Ateliers und Atelierwohnungen)


fax 030 230 899-19

atelierbuero@bbk-kulturwerk.de

 

Dienstag : 10.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag: 13.00 bis 16.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

 

  Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa Abteilung Kultur