Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

"Kunstverband" TAGESSPIEGEL, von Tilman Strasser

Katja Sehl hat genug von ihrer prekären Lage. "Wir brauchen Raum", sagt sie. Die Künstlerin hat ihr Atelier in den Gerichtshöfen in Wedding - und Angst, es zu verlieren. Gemeinsam mit anderen Künstlern hat sie sich gut drei Wochen zu der Vereinigung "AbBa" zusammengefunden. "Allianz bedrohter Berliner Atelierhäuser" will sich gegen die Schließung von Ateliers zur Wehr setzen.

Neue Besitzer verheißen nichts Gutes

Für die Szene war 2014 ihr bislang schlimmstes Jahr. Vier traditionelle Atelierstandorte wurden von privaten Eigentümern gekündigt, 150 Künstlerinnen und Künstler verloren dadurch ihre Arbeitsgrundlage.

Weitere sind bedroht, weshalb sich an acht Standorten nun Gegenbewegungen gebildet haben.

Auch unter den noch bestehenden Objekten wechseln gerade zahlreiche den Besitzer. "Jeder hier weiß, dass Verkäufe und neue Eigentümer in Berlin nichts Gutes verheißen", sagt Florian Schmidt, Atelierbeauftragter vom Berufsverband bildender Künstler.

weiterlesen unter:

  

Atelierbüro im Kulturwerk des bbk berlin GmbH

Köthener Straße 44

10963 Berlin

tel 030 230 899-21 Dr. Martin Schwegmann (Atelierbeauftragter)
tel 030 230 899-22 Birgit Nowack (Atelieranmietprogramm)
tel 030 230 899-23 Anna Fiegen (Atelieranmietprogramm)

tel 030 230 899-20 Kati Gausmann (Mietpreisgebundene Ateliers und Atelierwohnungen)


fax 030 230 899-19

atelierbuero@bbk-kulturwerk.de

 

Dienstag : 10.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag: 13.00 bis 16.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

 

  Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa Abteilung Kultur