Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

Bundesprogramm „Wir können Kunst“ beim  Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V.

Einsendeschluss ist der 30. April 2019 (Eingangsdatum des Online-Antrags in der Förderdatenbank + Datum des Poststempels für postalisch einzureichende Unterlagen).

Update: 11.03.2019

Unter dem Titel "Wir können Kunst" fördert der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler als Programmpartner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ab März 2018 Kunstprojekte lokaler Bündnisse für Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche, die von professionellen Bildenden Künstler*innen durchgeführt werden.

Aktuelle Termine

  • Mitte März 2019: Veröffentlichung der 4. Ausschreibung
  • 01.04.30.04.2019: Einreichung von Projektskizzen für die 4. Ausschreibung
  • Ende Mai 2019: Jurierung der Projektskizzen aus der 4. Ausschreibung
  • ab Mitte Juli 2019: Start der ersten Projekte aus der 4. Ausschreibung


Welche Projekte können gefördert werden?

  • Projekte für Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren, die in sozialen, finanziellen oder bildungsbezogenen Risikolagen aufwachsen und dadurch in ihren Bildungschancen beeinträchtigt sind.
  • Die Projekte werden von lokalen Bündnissen aus mindestens drei kooperierenden Einrichtungen durchgeführt, in die jeder Bündnispartner Kompetenzen und angemessene Eigenleistungen einbringt.
  • Die Projekte sind neuartig, zusätzlich zu bestehenden Angeboten und außerschulisch, also vom Schulunterricht deutlich abgrenzt.
  • Die Projekte werden von professionellen Künstler*innen durchgeführt.
  • Erstantragsteller beim BBK können nur Halbjahres-, Ferien- oder Kitaprojekte beantragen.
  • Die Projekte vermitteln klassische künstlerische Techniken wie Malerei, Zeichnung, Collage, Drucktechniken, plastisches Arbeiten, aber auch Bühnenbild, Foto-, Video-, Film- und digitale Techniken, Performances und handwerkliche Techniken. Auch spartenübergreifende Projekte sind möglich.
  • Die Projekte behandeln zielgruppengerechte inhaltliche Themen wie z.B. Umwelt, Träume und Wünsche, Gewalt/Toleranz, Migration/Integration, Geschichte und/oder Sozialraum.
  • Die Projekte fördern die Kreativität, das Selbstvertrauen und Sozialverhalten der Teilnehmer*innen und ermöglichen Erfolgserlebnisse und einen Zugang zu Kunst und Kultur.

Die Projekte werden zu 100 % finanziert. Drittmittel sind nicht erforderlich.

Bitte stellen Sie nur dann einen Antrag beim BBK, wenn Sie sich alle Informationen auf unserer Webseite durchgelesen haben und Sie sich sicher sind, den BBK-spezifischen Förderkriterien zu entsprechen. Sollten Sie unsicher sein, können Sie das BBK-Projektbüro unter der 030 20 45 88 80 erreichen.

Wenn Ihr Projektvorhaben nicht unseren Vorgaben entsprechen sollte, Sie aber gerne einen Antrag im Rahmen von „Kultur macht stark“ stellen wollen, können Anträge auch bei anderen Programmpartnern eingereicht werden. Eine sehr gute Hilfe, das für Sie im Programm passende Förderangebot zu finden, bietet Ihnen die Internetseite kumasta.buendnisse-fuer-bildung.de (Filterung nach Kulturbereich und Altersklassen möglich).

Das BBK-Projektbüro ist umgezogen. Die neue Postadresse ab 21.08 2018 lautet:
Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V.
Projektbüro „Wir können Kunst“
Taubenstraße 1, 10117 Berlin

  

Kulturwerk des bbk berlin GmbH

Köthener Straße 44
10963 Berlin

Bernhard Kotowski (Geschäftsführung)
Tel: 030 230899-29

Egon Schröder (Geschäftsführung)
Tel: 030 230899-44

Email: info@bbk-kulturwerk.de

Montag bis Donnerstag 11:00 - 15:00 Uhr

 

  Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa Abteilung Kultur