Büro für Kunst im öffentlichen Raum

Büro für Kunst im öffentlichen Raum

Das Büro initiiert und fördert transparente Wettbewerbe für Kunst im öffentlichen Raum und Kunst am Bau.

News

    17.06.21 | Neue Kunst im Treptower Park

    rosengarten mezak martina

    Die Berliner Künstlerin Martina Mezak realisiert ihre Klanginstallation "Vom Winde verweht" im Rosengarten des Treptower Parkes.

    21.06.21 | Einweihung Kunstinstallation „Es waren Nachbarn, es sind Menschen“

    Renate Herter

    Die Berliner Künstlerin Renate Herter schuf für die Gedenkstätte "Köpenicker Blutwoche" die Raum-Klang-Installation „Es waren Nachbarn, es sind Menschen“. Ihr Kunstwerk ging aus einem 2019 durchgeführten nicht offenen Wettbewerb unter sechs Künstler*innen hervor.

    27.05.2021 | 19-21 Uhr: Was kann Kunst im öffentlichen Raum?

    EIM_KiöR_Banner

    Diskussionsveranstaltung der Stadtlücken am 27. Mai 2021, 19 bis 21 Uhr | Gäste: Marc Gegenfurtner, Marcel Mendler, Dr. Elfride Müller, Rose Pfister und Sebastian Schneider | Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Einmal im Monat“ laden wir ein zum Gespräch über unterschiedliche Konzepte und die Bedeutung von Kunst im öffentlichen Raum.

    Ab 15.06.2021 | Re: Formen auf dem Steinplatz

    Re: Form - Steinplatz Berlin - Stephanie Hanna

    Re: Form auf dem Steinplatz

    Eine zu Thun und Lassen Produktion: Eine akustische Forschungsreise in Bewegung, in die Un/Gewissheiten der Gegenwart und in die Un/Möglichkeiten einer human verträglichen Zukunft Konzipiert von Stephanie Hanna, bildende Künstlerin, Szenografin und somatische Bewegungspädagogin in Ausbildung, umgesetzt mit Jiska Morgenthal, Tänzerin, Choreographin und Agiler Coach, und begleitet von Berliner

    10.06.21 15-17 Uhr | Online-Workshop der Technologiestiftung: „Digitale Ansätze für Juryverfahren“

    kultur-b-digital

    Können Juryverfahren durch digitale Tools einfacher und chancengleicher werden? Um das Bewerbungsmanagement lückenlos digital zu gestalten, hat der Berlin Art Prize e.V. ein online-basiertes Werkzeug für den anonymisierten Bewerbungs- und Auswahlprozess entwickelt. Über die Software werden komplexe Künstler:innen-Portfolios eingereicht, codiert und zur Abstimmung gegeben. Konzipiert als Open

    27.04.2021 | Offener Brief der Initiative Urbane Praxis

    Urbane_Praxis_Logo

    Wir Akteur*innen der Urbanen Praxis wollen im Freien weiterarbeiten und protestieren gegen die undifferenzierten Verbote für Kunst+Kultur im neuen Infektionsschutzgesetz. Trotz der Appelle aus dem Kulturbereich und den neuesten Erkenntnissen der Aerosolforschung untersagt das neue Infektionsschutzgesetz Kunst- und Kulturveranstaltungen bei Inzidenzwerten von über 100 – unabhängig davon, unter

    18.12.2020 | Vorschau auf Draußenstadt: Berliner Projektfonds Urbane Praxis

    Kurz vor dem Jahresende ein Blick ins neue Jahr – mit einer neuen Ausschreibung! Mit 1,2 Mio € wird der Berliner Projektfonds Urbane Praxis im Rahmen einer Pilot-Ausschreibung in 2021 künstlerische Projekte unterstützen, die an den Schnittstellen zwischen Kunst/Kultur und Zivilgesellschaft, sowie anderen gesellschaftlichen Bereichen – z.B. Stadtentwicklung, (Landschafts-)Architektur, Politik