Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

200 offene Ateliers Berlin-Neukölln 14. und 15. Januar 2017

Das Kunstjahr 2017 beginnt am 14. und 15. Januar mit der Öffnung des Produktionsstandortes Neukölln, der mehr als 200 Ateliers beheimatet. Neuköllner Produktion, das ist ein neues Gütesiegel der Berliner Kunstlandschaft. Es ist eine Kennzeichnung für zeitgenössische Kunst, die zur Konfrontation und Reflexion anregt und die Emotionen weckt. Die Neuköllner Produktion ermöglicht es dem Publikum, voll Neugierde das Allerheiligste des Kunstbetriebs zu betreten: Die Orte an denen aus Ideen reale Kunstwerke werden. Sie  lädt alle ein, diese Orte zu entdecken, um Künstler*innen am Ort ihrer kreativen Entfaltung zu begegnen und etwas über die Werke und die damit verbundenen Entstehungsgeschichten zu erfahren.

Das Kulturnetzwerk Neukölln eröffnet die Neuköllner Produktion mit einem Highlight: Der Fachbereich Kultur stiftet anlässlich der Veranstaltung den mit 5000 Euro dotierten Neuköllner Kunstpreis und zeichnet zudem die 10 nominierten Künstler*innen mit einer Gruppenausstellung in der Galerie im Saalbau aus. Dieser Preis richtet sich an die in Neukölln produzierenden Künstler*innen.

  

Atelierbüro im Kulturwerk des bbk berlin GmbH

Köthener Straße 44

10963 Berlin

tel 030 230 899-21 Florian Schmidt (Atelierbeauftragter)
tel 030 230 899-22 Birgit Nowack (Atelieranmietprogramm)

tel 030 230 899-20 Johannes Winzek (Mietpreisgebundene Ateliers und Atelierwohnungen)


fax 030 230 899-19

atelierbuero@bbk-kulturwerk.de

 

Dienstag : 10.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag: 13.00 bis 16.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

 

  Mit freundlicher Unterstützung der Kulturverwaltung des Landes Berlin