Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Aktuelles

 

KUNSTFREIHEIT IN DER KUNSTPRODUKTION?
Gegenwart und Perspektiven der Kunst im öffentlichen Raum
40 Jahre Büro für Kunst im öffentlichen Raum, Kulturwerk des bbk berlin

im ExRotaprint, Glaskiste, Gottschedstraße 4, 13357 Berlin 

Es diskutieren:
Andrea Knobloch, Künstlerin, Düsseldorf, Deutscher Künstlerbun
Martina Taig, Geschäftsführerin KÖR GmbH Wien
Kay von Keitz, Autor und Kurator, Kunstbeirat Köln
Stefan Krüskemper, Künstler, Beratungsausschuss Kunst Berlin, Sprecher der Fachkommission für Kunst im öffentlichen Raum des bbk berlin
Michael Grunst, Bezirksbürgermeister Lichtenberg und Stadtrat für Kultur (angefragt)
Begrüßung: Heidi Sill, Sprecherin des bbk berlin
Moderation: Elfriede Müller

Seit 40 Jahren unterstützt und fördert das Büro für Kunst im öffentlichen Raum Berlin Verwaltung und Künstler*innen bei der Umsetzung der Anweisung Bau des Landes Berlin für Kunst am Bau und Kunst im Stadtraum. Seinen runden Geburtstag nimmt das Büro für Kunst im öffentlichen Raum zum Anlass einer Standortbestimmung und die Diskussion künftiger Arbeitsperspektiven. Dabei werden unterschiedliche inhaltliche und räumliche Arbeitsansätze aus Deutschland und Österreich verglichen. Aus dem zurückgelegten Entwicklungsweg der Kunst im öffentlichen Raum gilt es Grenzen und Möglichkeiten aufzuzeigen:
-  Welchen Stellenwert nimmt die Kunst im öffentlichen Raum in der aktuellen Kultur ein?
-  Welche Handlungsmöglichkeiten haben Künstler*innen bei Kunst im öffentlichen Raum?
-  Wie können sich die Interessen der Künstler*innen artikulieren und durchsetzen?
-  Wie sehen die Möglichkeiten und Grenzen künstlerischer Selbstbestimmung heute aus?

In Impulsreferaten und in einem offenen Gespräch werden die Perspektiven ausgelotet und Zielstellungen formuliert:
-  Welche Forderungen für eine Weiterentwicklung der Kunst im öffentlichen Raum sind für die kommenden zehn Jahre aufzustellen?
-  Was muss sich wandeln und verbessern, um die Kunstfreiheit im öffentlichen Kunstauftrag zu stärken?

Eine Veranstaltung des Büros für Kunst im öffentlichen Raum im Kulturwerk des bbk berlin

 


Mehr:


 

 

R A D I A T O R
BORGMAN | LENK

ERÖFFNUNG | 24. Juni 2017  17:00 - 19:00 Uhr
DAUER | 25. Juni - 31 Oktober 2017
ORT | Ruine der Klosterkirche Berlin Mitte
Klosterstr. 73a | U Bahnhof Klosterstraße

Das dänisch-deutsche Künstlerduo Anna Borgman und Candy Lenk errichten in der
Ruine der Klosterkirche in Berlin Mitte eine temopräre Stahlskulptur. Der zehn Meter
hohe RADIATOR verbindet das sakrale Fragment des Klosters mit einer, im
geschlossenen Kreislauf geführten Pipeline, zu einem Raumensemble.
Borgman und Lenk ergänzen das historische Baufragment um ein absurdes funktionsloses
Interieur. Entlang der fehlenden Südfassade der Kirche wird ein gigantischer
Heizkörper gestellt, dessen verschlungene Röhren ihr leeres Inneres zirkulieren lassen.
Das Projekt demonstriert für Borgman und Lenk den vergeblichen Reparaturversuch am
sakralen Raum durch ein profanes Gerät. Beide Elemente, die sinnentleerte
maschinenhafte Skulptur und das konservatorisch erstarrte Baufragment beziehen sich
zwar aufeinander, stehen sich aber sprachlos gegenüber.

RADIATOR ist Teil der Ausstellungsreihe „Statement & Dialoge“ kuratiert von
Dr. Ute Müller-Tischler und Sebastian Häger. Das Projekt wird gefördert aus Mitteln
der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Fonds für Kommunale Galerien, Fonds
für Ausstellungsvergütungen und dem Bezirkskulturfonds.
Mehr:


Die kunststadt stadtkunst Nr. 64 ist im Mai 2017 erschienen


Link zur Veranstaltung: Diskussionsveranstaltung Kunst im öffentlichen Raum:
Transparenz und Chancengleichheit durch offene Kunstwettbewerbe?

Videomitschnitt der Veranstaltung in Auszügen


aktuelle Ausschreibungen für Kunst im öffentlichen Raum


Archiv:

07.07.2017 - Presseberichte
  Kultur in den Kommunen Wie Kunst im Raum Platz findet Pressebericht in: DEMO Das sozialdemokratische Magazin für Kommunalpolitik Karin…

02.07.2017 - Stand by your Art

17.06.2017 - Citizen Art Days – market place # 2017
Citizen Art Days – market place # 2017 Initialzündung: Community Building durch Kunst Ein Symposium in Kooperation mit dem Goethe-Institut…

20.05.2017 - Kunst im Untergrund: City Skins
Mitte in der Pampa Kunst im Untergrund 2016/17 Hauptbahnhof < > Cottbusser Platz Sept 2016 bis Okt 2017 Samstag 20. Mai 15:30 Uhr am Place…

08.04.2017 - Kunst im Untergrund: Mitte in der Pampa
Kunst im Untergrund 2016/17: Mitte in der Pampa 8. April 2017 16 bis 17.30 Uhr Aufrichten und Stürzen der Siegessäule auf dem Place…

10.02.2017 - Mitte in der Pampa: "Namibia Today" von Laura Horelli
Mitte in der Pampa: "Namibia Today" von Laura Horelli, U-Bhf. Schillingstraße (U5) ab 10. Februar 2017 Die Befreiungsbewegung SWAPO (South West…

25.10.2016 - Wir trauern um den Architekten Ralf Sroka
Mit Bestürzung haben wir vom frühen Tod Ralf Srokas erfahren. Viele Künstlerinnen und Künstler, die sich an Wettbewerben für Kunst im…

18.09.2016 - Kunst im Untergrund: Mitte in der Pampa
A Migrant’s Journey, re. Place Internationale Mitte in der Pampa Kunst im Untergrund, U55 Hauptbahnhof < > U5 Cottbusser…

16.07.2016 - stand by your art
Kunst im öffentlichen Raum von Berlin Schöneweide Elf Kunstwerke im öffentlichen Raum von Schöneweide werden Ihnen von "Kunstschaftern"…

15.07.2016 - Temporäre Kunstprojekte
Auch in diesem Jahr werden wieder temporäre Kunstprojekte auf der Marzahner Promenade zu erleben sein. Hervorgegangen aus einem Wettbewerbsverfah…

13.07.2016 - Kunst am Bau im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf
Ausstellungseröffnung Kunst am Bau im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ausgelobte Wettbewerbe 2008 bis 2011 Mittwoch, 13. Juli 2016 um 18:00 Uhr…

12.07.2016 - Eröffnung von Nele Ströbel: wolke_7
Eröffnung von Nele Ströbel: wolke_7 temporäres Kunstwerk im Treptower Park/ Rosengarten an der Puschkinallee vis á vis des Ehrenmals…

23.05.2016 - Citizen Art Days 2016
Citizen Art Days 2016 Campus für Kunst und Demokratie 23. – 29. Mai 2016  Veranstaltungsort Ehemalige Stasi-Zentrale…

28.04.2016 - Radiosendung Was darf Kunst im öffentlichen Raum?
rbb Kulturradio TAGESTHEMA Was darf Kunst im öffentlichen Raum? Ein Foto zeigt eine nackte, junge Frau. Normalerweise würde ein solches Bild…

10.02.2016 - Eröffnung der Ausstellung Kunst am Bau in Lichtenberg
am Mittwoch, dem 10. Februar 2016, 17 Uhr Rathaus Lichtenberg, Ratssaal, Möllendorffstr. 6, 10367 Berlin Das Bezirksamt Lichtenberg nimmt…

08.02.2016 - Präsentation der Entwürfe des Kunstwettbewerbes Umbau Schulstandort Berolinastraße, Charlotte-Pfeffer-Schule
Montag, 8. Februar bis Freitag, 19. Februar, 10 bis 14 Uhr Rathaus Mitte, Karl-Marx-Allee 31, 10178 Berlin, Raum 1116 (11. Stock) Eintritt frei.…

01.11.2015 - Veranstaltungsreihe des August Bebel Instituts
Mo 9. November, 19 Uhr Gescheitert? Über einen künstlerisch-kollaborativen Prozess auf dem Albert-Schweitzer-Platz Vernissage Kollaborat…

30.05.2015 - Eröffnung des Audioweges Frauengefängnis Barnimstraße
Eröffnung am 30. Mai 2015, 14 Uhr Gelände der Jugendverkehrsschule, Eingang Weinstraße 2, 10249 Berlin Fünf Minuten vom…

  

Büro für Kunst im öffentlichen Raum im Kulturwerk des bbk berlin GmbH

Köthener Straße 44
10963 Berlin

Elfriede Müller (Leitung) • Tel: 030.230899-31
Martin Schönfeld • Tel: 030.230899-30
Britta Schubert • Tel: 030.230899-47

Fax: 030.230899-19

e-mail: kioer@bbk-kulturwerk.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung

 

  Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa Abteilung Kultur