Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

Traditionsreiche Kulturstandorte in Mitte in Gefahr

Die Allianz (bedrohter) Berliner Atelier Häuser, A(b)BA, in Kooperation mit dem ZK/U und dem Atelierbeauftragten, hat gestern im Rahmen der Berlin Ar tWeek mit der Aktion CriticalMassMobil auf die Bedrohung von bezahlbaren Räumen für Kunstproduktion in Berlin hingewiesen.

Das kritisch-ironische Sightseeing-Mobil wurde insbesondere zu wichtigen Kunst-, Kultur- und Gewerbestandorten im Berliner Norden geschoben. Ephraim Gothe, Baustadtrat von Mitte, unterstützte die Aktion.

Es ist entscheidend, auf die Raumnot hinzuweisen und nicht erst aktiv zu werden, wenn die Verdängung unmittelbar bevorsteht. Daher gilt es, Standort-Vereine zu gründen und so aktiv Einfluss auf die Entwicklung des Standortes zu nehmen.

Die Aktion war auch Auftakt für die weitere strategische Auseinandersetzung mit alternativer Raumproduktion für die Künste in Berlin durch A(b)BA, den Atelierbeauftragten und den Arbeitskreis Räume.

  

Atelierbüro im Kulturwerk des bbk berlin GmbH

Köthener Straße 44

10963 Berlin

tel 030 230 899-21 Dr. Martin Schwegmann (Atelierbeauftragter)
tel 030 230 899-22 Birgit Nowack (Atelieranmietprogramm)

tel 030 230 899-20 Kati Gausmann (Mietpreisgebundene Ateliers und Atelierwohnungen)


fax 030 230 899-19

atelierbuero@bbk-kulturwerk.de

 

Dienstag : 10.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag: 13.00 bis 16.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

 

  Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa Abteilung Kultur