Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

Kunst im Untergrund: City Skins

Mitte in der Pampa

Kunst im Untergrund 2016/17
Hauptbahnhof < > Cottbusser Platz
Sept 2016 bis Okt 2017

Samstag 20. Mai
15:30 Uhr am Place Internationale

Einweihung »City Skins - Marx und Engels« von Various & Gould
mit einer Einführung von Jan Kage (Schau Fenster) und einem Textbeitrag von Annika Hirsekorn (neurotitan)

 17 Uhr in der station urbaner kulturen
Ausstellungseröffnung und Vortrag »Marx-Engels-Forum - Ja!« von Erik Göngrich und »City Skins - Marx und Engels« von Various & Gould

 Adressen in Berlin-Hellersdorf
- Place Internationale: Grünfläche gegenüber vom U-Bhf. Cottbusser Platz U5
- station urbaner kulturen: Auerbacher Ring 41 (Eingang über Kastanienboulevard neben der Lebenshilfe)

Installation »City Skins – Marx und Engels« von 20. bis 28. Mai 2017

Das Künstlerduo Various & Gould hinterfragt in der Arbeit »City Skins – Marx und Engels« den heutigen stadtpolitischen und gesellschaftlichen Umgang mit Denkmälern. Sie stellen eine siebdruckgefertigte Papiermaché-Abformung des Marx-Engels-Denkmals in der Nähe des Roten Rathauses her. Am Beispiel dieser von Ludwig Engelhardt im Jahr 1986 fertiggestellten Bronzefiguren wird ein Diskurs über Symbolkraft im öffentlichen Raum, über Stadtplanung und die Verhältnismäßigkeit von Zentrum und Peripherie ›in Bewegung‹ gesetzt. Die Papierskulptur wurde am 1. Mai abgenommen, von der Mitte in die Pampa transportiert und wird für die Zeit vom 20. bis 28. Mai 2017 auf dem Place Internationale aufgestellt. www.cityskins.net

Begleitende Ausstellung »Marx-Engels-Forum - Ja!« und »City Skins – Marx und Engels« von 20. Mai bis 24. Juni 2017

Der fotografischen Dokumentation von City Skins wird eine zweite künstlerische Perspektive zum Marx-Engels-Forum gegenüber gestellt. Der Künstler Erik Göngrich präsentiert die dritte Ausgabe von »Berliner Hefte zu Geschichte und Gegenwart der Stadt« in einem Vortrag und in einem Display mit Zeichnungen, Fotografien und Modellen. Unter dem Titel »Marx-Engels-Forum - Ja!« wird die Entstehung und Entwicklung des Forums und seine wiederholten Neuverhandlungen zur Diskussion gestellt: Wie lässt sich ein offenes Gelände an dieser zentralen Stelle erhalten und eine ständig wechselnde Nutzung gestalten? Erik Göngrich schlägt vor, den Stadtraum ausgehend von der Kunst über die physische Präsenz verschiedener skulpturaler Setzungen zu entwickeln. www.berlinerhefte.de

»Galoppierende Denkmäler« von Erik Göngrich, 2017 

  

Büro für Kunst im öffentlichen Raum im Kulturwerk des bbk berlin GmbH

Köthener Straße 44
10963 Berlin

Elfriede Müller (Leitung) • Tel: 030.230899-31
Martin Schönfeld • Tel: 030.230899-30
Britta Schubert • Tel: 030.230899-47

Fax: 030.230899-19

e-mail: kioer@bbk-kulturwerk.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung

 

  Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa Abteilung Kultur