Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Studio Berlin III - IFSE stellt Ergebnisse der Umfrage zur Situation der Künstler*innen in Berlin vor in Kooperation mit dem Kulturwerk des bbk berlin

Update: 12.04.2018

Die Stiftung Brandenburger Tor lädt in Kooperation mit dem Kulturwerk des bbk berlin zum Pressegespräch am 24. April um 11 Uhr ein.

Studio Berlin III  -  IFSE stellt Ergebnisse der Umfrage zur Situation der Künstler*innen in Berlin vor

Berlin ist nach New York der wichtigste Produktionsstandort für Gegenwartskunst. In einerneuen Studie zeigt das Institut für Strategieentwicklung (IFSE) auf, unter welchen Bedingungen die Künstler*innen in dieser Stadt leben. Wie sehen Berliner Künstlerinnen und Künstler ihre Situation? Wie bewerten sie aktuelle Entwicklungen? Das IFSE hat diese Fragen nach 2011 nun zum zweiten Mal in einer umfassenden Studie untersucht.

Am 24. April 2018 um 11 Uhr veröffentlicht das IFSE zusammen mit dem bbk berlin in der Stiftung Brandenburger Tor die Ergebnisse seiner Studie über Künstler*innen in Berlin. Nachdem in der ersten Studie im Jahr 2011 die Stadtentwicklung im Vordergrund stand, liegt in der jetzigen Studie ein Schwerpunkt auf dem Gender-Gap. Bei der Entwicklung der über 100 Fragen hat das IFSE mit zahlreichen Akteur*innen und Institutionen in Berlin zusammengearbeitet, die Umfrage wurde vom IFSE in Kooperation mit dem bbk berlin durchgeführt. Da 1.745 Künstler*innen an der Studie teilgenommen haben, eignen sich die Ergebnisse als Grundlage für konstruktive Maßnahmen in der Kulturpolitik.

Die Studie des IFSE wurde von der Abteilung Frauen und Gleichstellung der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung sowie von boesner Berlin unterstützt. Zum Pressetermin sind vor Ort: Dr. Pascal Decker, Vorstand der Stiftung Brandenburger Tor, Cornelia Renz, Sprecherin des bbk berlin, Dr. Gabriele Kämper, Leiterin der Geschäftsstelle Gleichstellung, sowie Hergen Wöbken, Geschäftsführer des IFSE.

Zur exklusiven Veröffentlichung der Studienergebnisse laden wir Sie herzlich ein.
Zeit: Dienstag, 24. April 2018, 11 Uhr
Ort: Stiftung Brandenburger Tor
Max Liebermann Haus
Pariser Platz 7
10117 Berlin

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 19. April 2018:
Stiftung Brandenburger Tor
E-Mail: info@stiftungbrandenburgertor.de

  

Kulturwerk des bbk berlin GmbH

Köthener Straße 44
10963 Berlin

Bernhard Kotowski (Geschäftsführung)
Tel: 030 230899-29

Egon Schröder (Geschäftsführung)
Tel: 030 230899-44

Email: info@bbk-kulturwerk.de

Montag bis Donnerstag 11:00 - 15:00 Uhr

 

  Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa Abteilung Kultur